Titelaufnahme

Titel
Fremdartigkeit in der venezianischen Oper Mitte des 18. Jahrhunderts : mit einer Fallstudie zu Pietro Metastasios "Alessandro nell'Indie" / vorgelegt von Elisabeth Maria Probst
Verfasser/ VerfasserinProbst, Elisabeth Maria
Begutachter / BegutachterinKnaus Kordula
Erschienen2013
Umfang113 Bl. : 2 Zsfassungen ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Venedig / Oper / Fremdheit <Motiv> / Geschichte 1740-1750 / Venedig / Oper / Fremdheit <Motiv> / Geschichte 1740-1750 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-50313 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fremdartigkeit in der venezianischen Oper Mitte des 18. Jahrhunderts [3.61 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit dem Thema Fremdartigkeit in den Opernproduktionen Venedigs etwa Mitte des 18. Jahrhunderts auseinander. Sie versucht verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Fremdartigkeit in den verschiedensten Elementen einer Opernproduktion dieser Zeit zum Ausdruck kommen kann. Diese Elemente umfassen in den untersuchten Libretti etwa Namensgebung und Herkunft der Charaktere, Szenenbeschreibung bzw. Bühnenbildanweisungen oder auch die direkte Benennung des Fremden im gesungenen Text, wobei Fremdartigkeit an einigen ausgewählten Kurzbeispielen aus den Jahren 1740 bis 1750 dargestellt wird. Die Fallstudie zu Pietro Metastasios dramma per musica "Alessandro nell'Indie" in der Vertonung von Johann Adolf Hasse (Venedig, 1738) wird durch eine Charakter- und musikalische Analyse ergänzt, um zusehen, ob sich Unterschiede der Herkunft auch in der Charakterisierung der Figuren sowie in der Musik selbst zeigen. So werden in dieser Arbeit bezüglich Fremdartigkeit sowohl visuelle und verbale als auch musikalische Elemente der Oper im Kontext der Opernkonventionen Venedigs und des Einflusses hauptsächlich des Ostens auf das Europa des 18. Jahrhunderts und speziell auf die Serenissima, die bis zum Fall der Republik Venedigs 1797 schon immer Zentrum des Handels mit dem Osten sowie Zentrum kulturellen Austausches war, untersucht.

Zusammenfassung (Englisch)

The work at hand deals with foreignness within the opera productions in Venice during the middle of the 18th century. It examines multiple possibilities how foreignness could be expressed in various elements within an opera production of this time. These elements within the examined Libretti include the naming and origins of characters, scenery descriptions and as well the direct mentioning of foreign elements within the sung texts, shown on some short examples from the time period of 1740 to 1750. The case study, Pietro Metastasios dramma per musica "Alessandro nell'Indie" in the musical setting from Johann Adolf Hasse (Venice, 1738), is expanded to include an analysis of characters and music to display if differences of the characters origins are also present in the characterisation of the parts and the music itself. Thus this work provides a view respective foreignness on visual, verbal and musical elements of opera, framed within the context of opera conventions in Venice and within the influence mainly of the East on 18th century Europe and especially onto the Serenissima, which until the fall of the Republic of Venice in 1797 since ever has been center of trade with the East and of cultural exchange.