Titelaufnahme

Titel
Denkmalschutz im Eigentumsrecht - Das Spannungsverhältnis zwischen der Unterschutzstellung und der Eigentumsgarantie
Weitere Titel
protection of monuments in the right of ownership
Verfasser/ VerfasserinSchnabl, Laura
Begutachter / BegutachterinStorr, Stefan
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-120776 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Denkmalschutz im Eigentumsrecht - Das Spannungsverhältnis zwischen der Unterschutzstellung und der Eigentumsgarantie [1.12 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit dem österreichischen Denkmalschutzgesetz sollen Denkmäler, die eine erhebliche Bedeutung für die Geschichte, Kunst oder Kultur aufweisen, geschützt und erhalten werden. Um dies gewährleisten zu können, gibt es im österreichischen DMSG das Rechtsinstitut der Unterschutzstellung, mittels dieser Denkmäler geschützt werden sollen, an denen ein öffentliches Erhaltungsinteresse besteht. Die Unterschutzstellung von beweglichen und unbeweglichen Objekten steht oftmals in einem Spannungsverhältnis zwischen den Interessen des Denkmalschutzes und den Interessen der Eigentümern, zumal sich diese Objekte überwiegend im Privatbesitz befinden. Durch die Unterschutzstellung und ihre gesetzlich vorgesehenen Folgen kann es zu Beschränkungen der Eigentumsgarantie kommen. Welche Wirkung die Unterschutzstellung auf die Eigentümer eines denkmalgeschützten Objekts hat und welche Konsequenzen folgen, wenn entgegen den Bestimmungen des DMSG gehandelt wird, wird in dieser Arbeit näher thematisiert. Anschließend folgt eine Erörterung des Spannungsverhältnisses der Belange des DMSG und die der Eigentümer eines unter Schutz gestellten Objekts.

Zusammenfassung (Englisch)

The objective of the Austrian Monument Protection Act is to protect and preserve monuments which are significant for history, art or culture. In order to ensure this, the DMSG provides the legal institute for the protection of these monuments, which are of public interest. As a consequence, the protection of movable and immovable objects can lead to a tension between the interests of monument protection of the government and the interests of the owners, especially since these objects are predominantly in private ownership. The protection and its legally intended consequences may lead to restrictions of owners rights. The effect of the protection on the owner of a listed object and the consequences of the DMSG are to be discussed.