Titelaufnahme

Titel
Determinants of foreign market entry mode choices and the subsequent performance / Iris Vollenwyder, BSc
Verfasser/ VerfasserinVollenwyder, Iris
Begutachter / BegutachterinFuchs, Manfred
ErschienenGraz, September 2017
UmfangV, 103 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-120151 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Determinants of foreign market entry mode choices and the subsequent performance [1.99 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In einer Zeit, in der Globalisierung schon längst stattfindet, ist es für Unternehmen unumgänglich sich kontinuierlich ihrer Umgebung anzupassen. Eine mögliche Antwort auf Globalisierung kann Internationalisierung sein. Grenzüberschreitende Tätigkeiten ermöglichen Wertschaffung, neue Ressourcen und Möglichkeiten zu weiteren Erlösen. Internationalisierungsprozesse umfassen einige strategische Schritte, wie z.B. auch die Wahl eines Eintrittsmodus. Aufgrund verschiedener Muster der Ressourcennutzung, Kontrolllevels und Risiko-Rendite-Verhältnisse, die mit verschiedenen Modi einhergehen, wird diese Wahl als kritische Entscheidung betrachtet. Die Entscheidung für einen bestimmten Modus kann signifikante Auswirkungen auf den Wettbewerbsvorteil und auch die Performance des Unternehmens haben. Ein Ziel der vorliegenden Masterarbeit war es, wichtige theoretische Konzepte der Internationalisierung zu erarbeiten und somit Kenntnisse über die kritischen Faktoren der Wahl des Markteintrittsmodus zu erlangen. Ein weiterer Zweck der Arbeit bestand darin, zu untersuchen, wie Firmen ihre jeweilige Performance messen. Diese Vorhaben wurden mittels systematischer Literaturanalyse sowie durch ein empirisches Forschungsprojekt durchgeführt. Das empirische Forschungsprojekt umfasste Interviews, die mit Entscheidungsträgern von österreichischen Unternehmen geführt wurden. In einem weiteren Schritt wurden diese Interviews mittels qualitativer Inhaltsanalyse bearbeitet, um somit in diesem Forschungsbereich ein besseres Verständnis für praktische Vorgehensweisen und für Indikatoren der Unternehmensperformance zu bieten. In diesem Forschungsprojekt hat sich abgezeichnet, dass marktbezogenen und unternehmensbezogenen Faktoren eine besondere Bedeutung bei der Wahl des Markteintrittsmodus zugeschrieben werden kann. Weiters haben die Studien ergeben, dass objektive Zielerreichung eine wesentlichere Rolle im Vergleich zu subjektiver Zielerreichung darstellt.

Zusammenfassung (Englisch)

In a world where globalization has already taken place and is even continuing to happen, it is important that companies do not stop adjusting to the ever-changing environment. Entering a foreign market can, therefore, be a response to globalization. This means that firms go into foreign markets to generate more revenue and growth. The internationalization process of a firm entails several strategic decisions including the choice of a foreign market entry mode. Foreign market entry modes are considered as critical strategic decisions since each mode comes along with different resource usage patterns, levels of control, and risk/return trade-off. Deciding for one or another entry mode can have significant strategic consequences for competitive advantage and the firms performance. Therefore this thesis sought to shed light on questions which arise in the field of entry mode strategies and performance indication. Investigations attempted to offer a better understanding of managerial practices and company performance. The primary objective of this study was to gain knowledge about the critical factors in selecting an entry mode. The second objective was to examine how firms determine their performance. This assignment was done by focusing on these research fields through first reviewing literature of internationalization theories, followed by an empirical research project. Data for this empirical study was obtained through conducting qualitative interviews with those in a position to make decisions concerning foreign market entry who worked for various Austrian companies. The data collected was examined using a qualitative analysis approach. An analysis of these interviews yields that firms are orientating especially towards market related and firm related factors when deciding on a specific foreign market entry mode. Furthermore this paper came to the conclusion that objective or financial measures dominate the indication of success.