Titelaufnahme

Titel
Kulturelle Rahmenbedingungen, Religion und Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung von Allmenden / vorgelegt von: Stanislav Okorn
Verfasser/ VerfasserinOkorn, Stanislav
Begutachter / BegutachterinSturn Richard
Erschienen2013
Umfang78 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Allmende / Christentum / Islam / Allmende / Christentum / Islam / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46114 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kulturelle Rahmenbedingungen, Religion und Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung von Allmenden [1.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Beim Allmende- Problem handelt es sich um ein typisches Gefangenendilemma. Eine langfristige Übernutzung der jeweiligen Allmende führt zwangsläufig zu ihrer Vernichtung. Um die Allmenden nachhaltig zu bewirtschaften, sollten Rahmenbedingungen geschaffen werden, die eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Akteuren sicherstellen. Religionen können helfen, solche Rahmenbedingungen zu implementieren. Es sollte hervorgebracht werden, dass das Christentum und der Islam das Ziel haben, das Wohlergehen der Gläubigen zu erreichen. Sowohl die Bibel als auch der Koran verbieten Wucher und Zinsnehmen, motivieren die Gläubigen zu Almosen für die Armen und zu anderen Taten der Fürsorge, um die Würde der Menschen zu schützen. Es wurde demonstriert, dass Religionen unter anderem auch Persönlichkeitsmerkmale, die von Bedeutung für die erfolgreiche Funktionsweise von Allmende- Institutionen sind, wie Ehrlichkeit und Vertrauen, bilden und fördern. Als nicht formale Institutionen basieren Allmende- Institutionen insbesondere auf diesen Persönlichkeitsmerkmalen ihrer Mitglieder, da durch diese Zusammenhalt und die Zuverlässigkeit erhöht werden. Das Fallbeispiel zeigte, dass es durchaus vorteilhaft für die Aufrechterhaltung der Allmenden ist, wenn religiöse Homogenität besteht. Deshalb werden die zentralen Werte des jeweiligen Glaubensbekenntnisses nicht in Frage gestellt, sondern wird oft deren Präsenz als selbstverständlich empfunden. In dem behandelten Fallbeispiel war ebenfalls zu sehen, dass traditionelle Regeln, unabhängig von staatlichen Gesetzen, Subventionen oder anderen Maßnahmen, implementiert wurden. Sie entstanden über mehrere Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte, um die Allmende erfolgreich gemeinschaftlich zu bewirtschaften. Die Glaubenslehren können helfen Nachhaltigkeit durchzusetzen, um die Allmenden langfristig zu bewahren und auf diese Weise sowohl das ökologische Gleichgewicht wie auch den ökonomischen Fortbestand der örtlichen Bevölkerung sicherzustellen.

Zusammenfassung (Englisch)

The commons problems is a typical prisoner dilemma. To guarantee a sustainable development of the commons, the framework has to be set by the society. Therefore religious values or rules, can be a basis that puts this into place. Islam and Christianity can have the same goals. They forbid interest rates and try to improve the well-being of the individuals before and after their lives end. Through the usage of several authors and of the Bible and of the Koran, it was clearly demonstrated, that religions have the potential to decisively impact the personality characteristics, which are essential for the sustainable development of the commons. The case study has shown, that traditional rules independent from external influences as governmental laws, subventions or other external interference can be the single major factor for the successful preservation of the commons. Religions can assist to sustain this framework of these traditional rules, and by this way safeguard the ecological and economical balance.