Titelaufnahme

Titel
"We are in this (booth) together" : die Rolle der Teamarbeit beim Simultandolmetschen / vorgelegt von Marie-Theres Gruber
Verfasser/ VerfasserinGruber, Marie-Theres
Begutachter / BegutachterinTiittula Liisa
Erschienen2013
Umfang154 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Simultandolmetschen / Teamwork / Simultandolmetschen / Teamwork / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46023 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"We are in this (booth) together" [1.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Teams und Teamarbeit sind in der heutigen Zeit aus unserer Gesellschaft kaum mehr wegzudenken und obwohl wissenschaftlich bisher wenig reflektiert, arbeiten auch die meisten SimultandolmetscherInnen im Team in der Dolmetschkabine. Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob Teamarbeit beim Simultandolmetschen tatsächlich eine Rolle spielt, wie diese praktiziert wird und welche Faktoren die Zusammenarbeit von DolmetscherInnen beeinflussen können. Um Antworten auf diese Forschungsfragen zu finden, werden in einem ersten Schritt die Grundlagen zum Thema Teams und Teamarbeit erläutert. Daran anschließend wird, unter der Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes, genauer auf den Bereich der Teamarbeit beim Simultandolmetschen eingegangen. Eingebettet in den theoretischen Teil der Arbeit schließt dann eine empirische Untersuchung an, mithilfe derer überprüft werden soll, ob, wie und unter welchen Einflüssen Teamarbeit beim Simultandolmetschen betrieben wird. Um zu Forschungsergebnissen zu gelangen, wurde für die empirische Untersuchung die Methode der teilnehmenden Beobachtung herangezogen, ergänzt durch einen Kurzfragebogen. Im Laufe der Untersuchung konnten insgesamt 20 DolmetscherInnen auf drei Konferenzen bei ihrer Arbeit beobachtet werden. Dabei konnte eindeutig dokumentiert werden, dass Teamarbeit von SimultandolmetscherInnen tatsächlich praktiziert wird, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Obwohl einige sich ähnelnde Verhaltensmuster erkannt werden konnten, schient es gleichzeitig sehr individuell zu sein, wie intensiv und in welcher Form zusammengearbeitet wird. Dennoch konnten einige Faktoren identifiziert werden, die möglicherweise Einfluss auf die Teamarbeit nehmen können, wie z. B. Tagesverfassung bzw. Krankheit, Schwierigkeitsgrad der Dolmetschung, Nervosität, Sympathie, besondere Rahmenbedingungen wie eine Prüfungssituation und andere.

Zusammenfassung (Englisch)

Teams and teamwork are important elements of today?s society. Teamwork is also practiced by many conference interpreters working in a simultaneous interpreting booth. Still, there is little scientific research so far about what really happens in the booth when two or more interpreters work together in such close proximity. This thesis aims at finding answers to the questions whether teamwork is actually practiced by simultaneous interpreters, how interpreters collaborate and whether certain factors can have an impact on teamwork. In order to answer these research questions, the thesis first outlines the basic elements of teams and teamwork. In the following chapter, the focus lies on teamwork in simultaneous interpretation, with special consideration of the current state of research. Based on this theoretical framework, the empirical part of the thesis then seeks to provide answers to the aforementioned questions by applying the research method of participant observation, combined with a short questionnaire. In the study, a total of 20 interpreters were observed whilst working at three conferences. The study clearly showed that teamwork is indeed practiced by simultaneous interpreters. At the same time, the interpreters displayed various forms of behavior. Even though the findings of the study suggest that some interpreters share certain behavioral patterns, teamwork still seems to be a very individual issue: the intensity and manner of collaboration differed from one interpreter to the other. Nevertheless, the findings imply that certain factors probably have an impact on teamwork, such as state of health, level of difficulty, nervousness, sympathy, special framework conditions like an exam, and more.