Titelaufnahme

Titel
Mobbing im Kinderfußball : eine empirische Untersuchung im Nachwuchsfußball / vorgelegt von Gert Aumayr
Verfasser/ VerfasserinAumayr, Gert
Begutachter / BegutachterinPaletta Andrea
Erschienen2013
Umfang131 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Fußball / Nachwuchs / Mobbing / Fußball / Nachwuchs / Mobbing / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-45840 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobbing im Kinderfußball [4.14 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mobbing ist in unserer Gesellschaft zu einem Begriff geworden, welcher weit verbreitet ist und auch oft benutzt wird. Leider ist der Begriff an sich durch die Medialisierung zu einem Art Modebegriff herangewachsen. Vielfach wird er falsch und leichtfertig verwendet und lässt somit die tatsächliche Ernsthaftigkeit dieses zermürbenden Prozesses untergehen. Im ersten Teil dieser Arbeit wird detailliert auf den Mobbingprozess eingegangen. Der Bereich von Mobbing soll klar abgesteckt und dessen Ursachen beleuchtet werden. Ein weiterer Blick richtet sich auf den Verlauf, die Rollenverteilung, sowie die Möglichkeiten zur Prävention und Intervention von Mobbing. Es besteht jederzeit eine Verbindung zum Kinderfußball, welche im zweiten Teil der Arbeit durch eine empirische Untersuchung untermauert werden soll. Die empirische Untersuchung zum Thema Mobbing im Kinderfußball besteht aus einem Methodenmix, welcher in Form von Fragebögen für Eltern und Kinder sowie mittels eines Leitfadeninterviews für Trainer in Nachwuchsvereinen durchgeführt wird. Die Situation im Nachwuchsfußball soll somit, anhand der Sichtweisen von Trainern, Eltern und Kindern zu Themen wie Umgang der Kinder miteinander und Haltungen der Trainer gegenüber den Kindern, festgestellt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Mobbing in today?s society is a commonly used term. Unfortunately the term became popular because of its intense use in the media. Too often the term is used recklessly and the true meaning of the issue gets lost.The first part of this article focuses on the mobbing-process in detail. Thereby, mobbing and its boundaries should be defined and its causes revealed. Another central point of the thesis will be the process, the players? roles, as well as possibilities to prevent and intervene mobbing. Throughout the paper there is a connection to kids? football, which will be further pointed out in the second part of this paper by means of an empirical research. The empirical research to the topic mobbing in kids-football consists of a methodology-mix in form of questionnaires for parents and kids, as well as a guideline-interview for coaches in youth-teams. The situation in youth-teams should be assessed through the view of coaches, parents and children who share their attitude about the working relationship between coaches and children.