Titelaufnahme

Titel
Landwirtschaft der Steiermark : eine Aufbereitung für den Schulatlas / vorgelegt von Andrea Flois
Weitere Titel
Agriculture in Styria - a preparation for the school atlas
Verfasser/ VerfasserinFlois, Andrea
Begutachter / BegutachterinLieb Gerhard
Erschienen2013
Umfang101 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Landwirtschaft / Steiermark / Landwirtschaft / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-49858 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Landwirtschaft der Steiermark [8.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Landwirtschaft der Steiermark ? Eine Aufbereitung für den Schulatlas Ein Drittel der Fläche der Steiermark wird landwirtschaftlich genutzt. Dennoch ist die Zahl der Beschäftigten in der Land- u. Forstwirtschaft sehr gering. 5,9 % der Erwerbspersonen (Erwerbstätige u. Arbeitslosen) sind in der Land- und Forstwirtschaft beschäftigt. Seit 1981 ist der Anteil der Beschäftigten um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Auch die Betriebsstruktur hat sich stark geändert. Viele Haupterwerbsbetriebe wurden auf Nebenerwerbsbetriebe umgestellt, um den Weiterbestand des Betriebs nicht zu gefährden. Heute gibt es ca. doppelt so viele Nebenerwerbsbetriebe als Haupterwerbsbetriebe. Es gibt auch deutlich mehr Großbetriebe als in den Nachkriegsjahren. Dennoch ist die österreichische Landwirtschaft im internationalen Vergleich durch eine kleinbetriebliche Struktur gekennzeichnet. Die landwirtschaftlich genutzten Flächen der Steiermark sind sehr vielseitig. Es wird Ackerbau, Grünlandbewirtschaftung, Obst- und Weinbau betrieben, aber auch Alm-, Vieh-, und Forstwirtschaft. In der Steiermark ist Ackerbau, Obstbau und Weinbau besonders wichtig. Deren Produktion konzentriert sich auf das Alpenvorland, aufgrund der günstigeren klimatischen Bedingungen. 65 % der Obstbaufläche Österreichs entfallen auf die Steiermark. Die Steiermark zählt mit Niederösterreich und Burgenland zu den bekanntesten Weinbaugebieten Österreichs. Die Steiermark wird in drei Weinbauregionen unterteilt: Südsteiermark, Südoststeiermark und Weststeiermark. Den größten Anteil am steirischen Weinertrag hat die Südsteiermark, hier wird vorwiegend Weißwein produziert. Im Bezug auf die landwirtschaftlich genutzten Flächen ist ein großer Unterschied zwischen den nordwestlichen Gebirgsregionen und den südöstlichen Vorland zu erkennen. Die unterschiedlichen Klimabedingungen bieten verschiedene Voraussetzungen für die Landwirtschaft. Mit Hilfe der erstellten Karten wird versucht diese Unterschiede darzustellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Agriculture in Styria - a preparation for the school atlasAlmost one third of Styria is used for agriculture. Only 5.9 % of the labor forces (employed and unemployed persons) are employed in the agricultural and forestry sector. Since 1981, the percentage of employees declined by more than the half, from 12.4 % to 5.9 %. Also the operating structure has changed in the recent decades. Many commercial farms have been converted to part-time farms, in order that the continued existence of the farm is not at risk. Today there are twice as many part-time farms than commercial farms. There are also significantly more large farms than in the postwar years. But in international comparison the Austrian agriculture is characterized by a small operating structure. Farms with a size of 5 to 20 hectares have the highest percentage of agricultural holdings. The agriculture in Styria is very different. There is crop farming, grassland, pomiculture and viticulture, but also alpine farming, animal husbandry and forestry. Crop farming, pomiculture and viticulture are particular important in southern and eastern Styria. The production of crops, fruits and wine is focused to the alpine foreland of Styria, due to the favorable climate conditions. In comparison with Austria Styria is ranked, pertaining to pomiculture, first. 65 % of the fruit growing area in Austria is allotted to Styria. Styria belongs with Lower Austria and Burgenland to the best known wine-growing regions in Austria. Styria is subdivided into three wine-growing regions: Southern Styria, Southeastern Styria and Western Styria. Southern Styria has highest grape harvest in Styria. White wine is mainly produced there. There are large differences between the north-western mountain regions and the southern and eastern alpine foreland with regard to agriculture. The different climate conditions offer different conditions for agriculture in Styria. The generated maps should show these differences.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 165 mal heruntergeladen.