Titelaufnahme

Titel
Neunormierung und Modifikation der EU-K-Reihe des AMS Burgendland / vorgelegt von Silke Mandl-Hofer
Verfasser/ VerfasserinMandl-Hofer, Silke
Begutachter / BegutachterinArendasy Martin
Erschienen2013
UmfangVI, 158 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Leistungstest / Berufsorientierung / Leistungstest / Berufsorientierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-49529 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Neunormierung und Modifikation der EU-K-Reihe des AMS Burgendland [8.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgangspunkt dieser Arbeit sind 4 Subtests der EU-Reihe (Wortkenntnis, Rechengeschick, Kopiertest und Mosaiktest), eine berufsorientierte Testreihe, die landesweit in den AMS eingesetzt wird. Diese Eignungsuntersuchung soll hinsichtlich ihrer Homogenität, Dimensionalität sowie der bedeutenden Itemeigenschaften überprüft werden. Diese Testreihe, die eigens für die österreichische Arbeitsmarktverwaltung konstruiert wurde, soll durch eine Berechnung der Itemschwierigkeit und Trennschärfe der Items in eine Empfehlung zur Ersetzung von Items und zur Erstellung neuer Itemabfolgen führen. Die Aussagekraft der Testbatterie soll durch aktualisierte Ergebnisse verbessert werden. Durch die Berechnung der Reliabilität der Subtests sowie der Test- und Iteminterkorrelationen soll dies noch unterstützt werden. Außerdem sollen Faktorenanalysen einen Einblick in die Faktorenstruktur der Subtests geben. Dazu wird eine Stichprobe von n=500 Testteilnehmern (bei RG, KO und WK) bzw. n=66 Testteilnehmern (bei MO) unterschiedlicher Leistungsniveaus herangezogen. Nachdem zuerst auf die aktuellen Fragen der Intelligenz- und Leistungsforschung eingegangen wird, folgen eine Diskussion zur Anwendung der theoretischen Modelle der Berufsberatung und die theoretischen Grundlagen; die bisherigen Untersuchungen der EU-Reihe werden ebenfalls ausführlich erläutert. Im abschließenden Diskussionsteil werden die Verbesserungsvorschläge formuliert, die in einer Zweituntersuchung des Subtests WK bereits umgesetzt wurden.

Zusammenfassung (Englisch)

Starting point of this paper are 4 subtests of the series by the ??EU-Reihe??: knowledge of words, ability to count, a copying test and a mosaic test, which are examined with regard to their homogeneity and dimensionality as well as the significant item characteristics. This job-oriented series of tests especially designed for the Austrian job agency shall lead to a recommendation for replacing items and preparing new sequences of items by calculating the item difficulties and the selectivity of items. The significance of this battery of tests is to be improved by updated results. This should also be supported by calculating the subtests` reliability as well as the intercorrelations of tests and items. Furthermore an analysis of factors schould give an insight into the structure of the factors of the subtests. To achieve this, a spot sample of n=500 participants in the test (at WK, RG and KO) or n=66 participants (at MO) of different achievement levels is used. After dealing with the current questions of research of intelligence and performance first, there is a disussion about the application of the theoretical models of career counselling and the theoretical basics; the analyses of the series by the ??EU-Reihe?? so far are also explained in detail. In the final discussion the suggestions for improvement are formulated, which have already been realized in a second analysis.