Titelaufnahme

Titel
Etude sur l'occurence du pronom on et des pronoms allocutifs génériques de la deuxième personne tu et vous à l'appui du corpus "Discours dans la ville (CFPP 2000)" / vorgelegt von Cécile Rolin
Verfasser/ VerfasserinRolin, Cécile
Begutachter / BegutachterinHeinemann Sabine
Erschienen2013
Umfang105 Bl. : 3 Zsfassungen + 2 CD-ROM ; graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt., franz. und engl. Sprache
SpracheFranzösisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Französisch / Indefinitpronomen / on / Anredepronomen / Französisch / Indefinitpronomen / on / Anredepronomen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-49437 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Etude sur l'occurence du pronom on et des pronoms allocutifs génériques de la deuxième personne tu et vous à l'appui du corpus "Discours dans la ville (CFPP 2000)" [1.88 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

AbstraktDie Anredepronomina tu und vous werden im Französischen als Ausdruck der Allgemeinheit verwendet und gleichen in dieser Verwendung das unpersönliche Pronomen man im Deutschen. Diese Studie will zeigen, dass eine grammatikalische Korrelation zwischen dem Pronomen on und dem unpersönlichen Gebrauch der Anredepronomina im Französischen besteht. Das Pronomen on wurde im Laufe der Entwicklung der französischen Sprache seit seiner Ableitung vom lateinischen Pronomen homo viele Bedeutungen zugeschrieben. Vom Indifinitpronomen der 3. Person Singular in der Bedeutung von man hat er sich zum Ersatz für den Personalpronomen der 2. Person Plural nous herausentwickelt, Gebrauch in dem er die französische Sprache prägt. On ist also zu polysemen Pronomen geworden und trägt Bedeutungen, die in dialogischen Situationen beim mehrfachen Auftretten des Pronomen on verwechselt werden können. Dies hat zu Folge, dass eine Aussage, die eine Allgemeinheit ausdrücken will, nicht mehr als solche interpretiert werden kann, wenn das Subjekt on für das Personalpronomen nous missinterpretiert werden kann. Die daraus entstehende Ambiguität, die wir festegestellt haben, war der Ausganspunkt für die Aufstellung der These dieser Arbeit: Die Entstehung des Gebrauchs der Anredepronomina tu und vous als Ausdruck der Allgemeinheit ist eine motivierte Variation, die vom Gebrauch des Pronomen on hervorgeht. Wir haben zuerst nach den Gründen seines Entstehens auf die semantische Ebene gesucht und sind durch die Untersuchung des Korpus ?Discours dans la ville ? Corpus de Français Parlé Parisien/ CFPP 2000? auf einen weiteren Schluss gekommen: die Semantik der Pronomina on, tu und vous im Dialog, wirkt sich auf die Syntax der gesprochenen Texte. Auf der pragmatischen Ebene wurde auch festgestellt, dass allgemeine Aussagen einen besonderen semantischen Wert bekommen, je nachdem ob sie mit dem Pronomen on oder mit den Anredepronomina tu und vous gebildet sind.

Zusammenfassung (Englisch)

The pronouns of address tu and vous in French are used as generics pronouns which is a recent pronominal use in comparison to the indefinite pronoun on which has been used as subject of generic sentences for much longer. This can be seen as a language variation which has been reviewed by some linguistic studies on a pragmatic level which show that the pronouns of address tu and vous are in competition in oral language. This competition is explained as phenomena of the generic pronouns of address being taken over by French sociolects, especially by the youth language. The present study doesn?t adopt this point of view and try to demonstrate the existence of a grammatical correlation between the pronoun on and the generic use of the pronouns of address in French. The pronoun on has won several significations since his formation out of the Latin pronoun homo. From indefinite pronoun of the 3rd person singular, he has been evolving to the point of being a replacement of the personal pronoun of the 2nd person plural nous, use in which it conquered the French language. On is a polysemic pronoun with several entries which can be wrongly interpreted when it recurrently appears in its different meanings as subject in dialoged situations. The resulting ambiguity which we witnessed through the analysis of the linguistic corpus ?Discours dans la ville ? Corpus de Français Parlé Parisien/ CFPP 2000? made us formulate the following thesis: the appearance of the generic use of the pronouns of address represents a linguistic variation in French which has been motivated by the semantic use of the pronoun on. We first searched after the reasons for its existence on a semantic level and came to a second conclusion: the semantic use of on, tu and vous in dialogs takes effects on the syntax of spoken texts. We also discovered that generic sentences have a peculiar semantic value whereas they are built with the pronoun on or with the 2nd generic person.