Titelaufnahme

Titel
English as a lingua franca : attitudes of Austrian students towards English as a lingua franca / vorgelegt von Nina Gombocz
Verfasser/ VerfasserinGombocz, Nina
Begutachter / BegutachterinPenz Hermine
Erschienen2013
Umfang121 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfssung in engl. und dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Englisch / Verkehrssprache / Englisch / Verkehrssprache / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-49389 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
English as a lingua franca [2.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

English as a Lingua Franca Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit dem Phänomen English as a lingua franca (ELF) und untersucht Einstellungen österreichischer Studierenden zu diesem Thema. Der theoretische Teil der Arbeit dient als Basis für die empirische Studie und diskutiert einführend historische und linguistische Argumente zur Verbreitung der englischen Sprache. Danach werden grundliegende Ideen der Lingua Franca Kommunikation und der neuesten Forschung präsentiert und verschiedene Definitionen von ELF vorgestellt. Zur klaren Begriffsabgrenzung werden anschließend Unterschiede zwischen ELF, English as a native lanuage (ENL) und English as a foreign language (EFL) hervorgehoben. Der Fokus des nächsten Kapitels liegt auf der ELF Kommunikation, communities of practice werden vorgestellt und das Profil eines ELF-Nutzers wird erstellt. Anschließend werden charakteristische Merkmale der ELF Kommunikation in der Phonologie, Lexik und Grammatik und Pragmatik vorgestellt und verwendete Sprachpraktiken und Strategien in der ELF Interaktion aufgezeigt. Ein weiteres Ziel dieser Arbeit ist es auf die aktuelle Situation der englischen Sprache in Europa hinzuweisen. Neben diversen multikulturellen Aspekten wird die Verwendung von Englisch in der Wirtschaft, den Medien und in akademischen Einrichtungen behandelt. Im Anschluss werden vorangegangene Studien über Spracheinstellungen zu ELF vorgestellt und diskutiert. Der empirische Teil der Arbeit umfasst die Datenanalyse quantitativ erhobener Fragebögen, ausgefüllt von 25 Englisch- und 26 Betriebswirtschaftsstudenten. Die Untersuchung konzentriert sich unter anderem auf Motivationen der Studierenden Englisch zu lernen, deren Einstellungen zu existierenden Modellen des Englischunterrichts sowie dem Ziel muttersprachliche Kompetenz zu erreichen. Die Auswertung der erhobenen Daten zeigt die Einstellungen der Studierenden zu ELF, sowie Unterschiede zwischen Englisch- und Betriebswirtschaftsstudierenden.

Zusammenfassung (Englisch)

English as a Lingua FrancaThe present thesis deals with the phenomenon of English as a lingua franca (ELF) and investigates on Austrian students? attitudes towards it. The theoretical part serves as basis for the empirical research and starts with a discussion of historical and linguistic arguments about the spread of English. Furthermore general ideas of lingua franca communication are presented and different prominent definitions of ELF are introduced. In order to achieve a better understanding of the phenomenon ELF, conceptual distinctions between the concepts ELF, English as a native language (ENL) and English as a foreign language (EFL) are discussed. The focus of the following chapter is on ELF communication, therefore communities of practice are introduced and a profile of ELF speakers is established. Moreover characteristic features of ELF communication in the fields of phonology, lexicogrammar and lexis, and pragmatics are presented and underlying language practices and strategies in ELF interaction are pointed out. A further intention of this thesis is to present the situation of English in Europe. Therefore multicultural aspects and the use of English in the three domains, business, media and academic settings, are outlined. Afterwards previous research on attitudes towards ELF are introduced and discussed before my own empirical investigation is presented. The empirical part comprises the analysis of data gained from a quantitative questionnaire survey. The questionnaire was completed by 25 English students and 26 business students and investigates motivations for learning English and expectations when speaking English. Furthermore, attitudes towards ELT and the omnipresent native speaker model of English have been elicited. The analysis of these and other findings of my investigation provides information on how students think about ELF and discusses differences in attitudes towards this phenomenon between English and business students.