Bibliographic Metadata

Title
Interaktion zwischen Pflegeperson und Patientin/Patient : kommunikative Kompetenz als Schlüsselfunktion einer Pflegeperson / vorgelegt von Gerfried Lückl
AuthorLückl, Gerfried
CensorHinghofer-Szalkay, Irma
Published2013
Description83 Bl. : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2013
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Pflege / Interaktion / Pflege / Interaktion / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-49342 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Interaktion zwischen Pflegeperson und Patientin/Patient [0.72 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Begleitung von psychisch kranken Menschen stellt eine große Herausforderung an das gesamte therapeutische Team dar. Eine besondere Stellung im Team nimmt die Gruppe der Pflegepersonen ein. Pflegepersonen stehen vierundzwanzig Stunden in Interaktion mit den Patientinnen/Patienten. Diese Interaktion ist hauptsächlich durch Kommunikation geprägt. Aus diesem Grund wird in dieser Arbeit der Frage nachgegangen, ob die Kommunikation als Schlüssel zum pflegerischen Erfolg in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege gesehen werden kann. Um eine Antwort darauf zu bekommen werden Interaktionspflegemodelle, Kommunikationstheorien, wissenschaftliche Konzepte der therapeutischen Gesprächsführung beschrieben. Ein weiterer erläuterter Fokus wird auf die Rolle, Kompetenzen einer Pflegeperson und im speziellen auf die psychiatrische Pflegeperson in gelegt. Achtsamkeit in der zwischenmenschlichen Interaktion und eine gewaltfreie Kommunikation stellen wesentliche Aspekte in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege dar.Die Arbeit zeigt auf, dass Pflegepersonen einen hohen Grad an Selbstreflexion und kongruenter Kommunikation aufweisen müssen.Schlüsselwörter:Empathie, Kongruenz, Interaktion, Achtsamkeit, kommunikative Kompetenz, Selbstreflexion

Abstract (English)

The support of mentally ill people poses a major challenge to the entire therapeutic team. Nurses have a special position among this therapeutic team, they interact with the patients 24 hours a day. As it is communication that this interaction mainly focuses on, this thesis explores the question whether communication can be seen as the key to successful care in the field of psychiatric nursing. To find a possible answer, interaction models of care, communication theories and scientific concepts of therapeutic communication are discussed. Furthermore, the role, skills and the duties of caregivers in general as well as psychiatric nurses in specific are outlined, Further topics included in this paper are mindfulness in interpersonal interaction and non-violent communication.This paper intents to show that caretakers need to have a high degree of self-reflection and congruent communication skills.Keywords:Empathy, congruency, interaction, mindfulness, communicative competence,self-reflection