Titelaufnahme

Titel
Einflussfaktoren beruflicher Zukunftsperspektiven von Jugendlichen / Christine Wald
Verfasser/ VerfasserinWald, Christine
Begutachter / BegutachterinKrickl, Otto
Erschienen2012
UmfangVIII, 142 Bl. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Jugend / Berufswahl / Jugend / Berufswahl / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-48993 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einflussfaktoren beruflicher Zukunftsperspektiven von Jugendlichen [2.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Berufswahl ist für jeden Betroffenen ein herausfordernder Prozess. Das Angebot an Ausbildung ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen, doch gleichermaßen wird die Arbeitswelt immer komplexer. Die Berufsentscheidung für junge Menschen bildet oftmals eine schwierige Situation, da gleichzeitig Herausforderungen im sozio-kulturellen, psychischen sowie im physischen Bereich auf die Jugendlichen zukommen. Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Frage nach möglichen Einflussfaktoren beruflicher Zukunftsperspektiven von Jugendlichen.Die Datenerhebung erfolgt in Form eines ExpertInnen-Interviews. Das Interview wurde als Leitfadeninterview geführt. Die ExpertInnen werden aus jeweils zehn Lehrlingen fünf verschiedener Sparten gebildet und zehn SchülerInnen unterschiedlicher Schuleinrichtungen, gegenübergestellt.Im Zusammenhang bilden die Bereiche Familie, Freundschaft, Problemlösung, Freizeitgestaltung, Wertedefinition, Berufswahl bzw. weitere Schulausbildung, Leitbildidentifizierung und Berufsvision, die Schwerpunkte, in denen es galt, Einflussfaktoren herauszufinden, zu untersuchen und zu vergleichen. Die Ergebnisse der Gegenüberstellung aller Beobachtungsebenen zeigen, dass die berufstätigen Auszubildenden durch das Kennenlernen ihrer Fähigkeiten, ausreichende Information und die Unterstützung des Unternehmens ihre Berufswahl getroffen und ihre Berufsvisionen genau kennen. Die SchülerInnen lassen durch schwach ausgeprägte Einflussfaktoren anstatt konkreter Berufsbilder für ihre beruflichen Zukunftsperspektiven, allgemeine Berufsbereichsbeschreibungen erkennen. Die erhobenen Variablen zeigen Einflussfaktoren unterschiedlicher Auswirkungen, daher muss der Zeitpunkt der Berufsinformation und die Möglichkeit Berufe durch Praktika kennenzulernen zeitgerecht stattfinden und für Jugendliche aller Ausbildungsrichtungen zugänglich gemacht werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The career choice is for each affected persons challenging forming process. The supply of training has grown in recent years, but equally, the increasingly complex world of work. The career choice for young people is often a difficult situation, as also forward challenges in socio-cultural, psychological, and physical area in the young people. This thesis deals with the question of possible influences of professional prospects of young people. This thesis deals with the question of possible influences of professional prospects of young people.The data collections are in the form of expert interviews. The interview was conducted as an interview guide. The experts are consist of ten apprentices formed five different divisions and ten students from different education institutions faced. Related are the areas of family, friendship, problem solving, recreational, values definition, career choices and other education, mission identification and professional vision, priorities, where it was necessary to factors out to investigate and compare. The results of the comparison of all levels of observation show that the professional working trainees hit by learning about their capabilities, sufficient information and the company's support their career choices and their professional visions exactly know. The students leave with weak factors instead of recognizing specific job descriptions for their future career prospects, general field descriptions. The variables collected show influences of different impacts, therefore, timing of career information and the opportunity to meet professionals through internships take place in a timely manner and made available for young people of all educational backgrounds. Thus, at the end of the trainees, the decision of their career does not turn out as a detour.