Titelaufnahme

Titel
Alexander der Große und Dareios III - Eroberung oder legitime Herrschaftsübernahme? : die Annäherung Alexanders des Großen an das Persische Großreich / vorgelegt von Jördis Waldhuber-Orac
Verfasser/ VerfasserinWaldhuber-Orac, Joerdis
Begutachter / BegutachterinTausend Sabine
Erschienen2013
Umfang129 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterAlexander <III., Makedonien, König> / Darius <III., Iran, König> / Alexander <III., Makedonien, König> / Darius <III., Iran, König> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-48865 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Alexander der Große und Dareios III - Eroberung oder legitime Herrschaftsübernahme? [1.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgehend von den überlieferten Informationen bei Arrian, Curtius Rufus, Diodor, Iustin und Plutarch setzt die Arbeit es sich zum Ziel, Alexanders Annäherung an das Persische Großreich näher zu betrachten. Handelt es sich um einen reinen Eroberungsfeldzug oder lassen sich einzelne Hinweise dafür finden, dass Alexander um eine legitime Herrschaftsübernahme bemüht ist. Das erste Kapitel befasst sich mit der Quellenlage betreffend die literarischen, archäologischen und numismatischen Quellen, sowie einem Überblick über die Rezeptionsgeschichte ?Alexanders des Großen?. Im zweiten Kapitel werden die Leben von Alexander und Dareios behandelt und mögliche Berührungspunkte hervorgehoben. Weiters stehen der Tod des Dareios und die Rache Alexanders an dessen Mördern im Mittelpunkt. Kapitel Drei widmet sich der Rolle der Familie des Dareios im Kampf um die Legitimation und im vierten Kapitel wird Alexanders Umgang mit den kulturellen Hinterlassenschaften der Perser näher betrachtet. Das fünfte Kapitel versucht die Struktur des Perserreiches und die Bedeutung des immateriellen Kulturerbes zu fassen. Alexanders Umgang mit den Makedonen steht im sechsten Kapitel im Mittelpunkt, im siebenten Kapitel werden die numismatischen Quellen näher betrachtet. Den Abschluss bilden eine Synopse der gewonnenen Erkenntnisse sowie ein Abbildungsteil.

Zusammenfassung (Englisch)

From the angle of passed on information by Arrian, Curtius Rufus, Diodorus, Iustinus and Plutarch, this diploma thesis tries to focus on Alexander?s approach towards the Persian Empire. The question remains if it has merely been a conquest or a legitimate assumption of power. The first chapter emphasizes on archaeological, literary and numismatic sources as well as an overview of the history of reception concerning ?Alexander the Great?. The second chapter discusses the lives of Alexander and Dareios and their possible intersections. Furthermore it deals with the death of Dareios and Alexander?s revenge on his murderers. The third chapter focuses on the importance of Dareio?s family in the struggle for legitimation. In the next chapter Alexander?s treatment of the Persian?s cultural heritage is examined. Chapter five explains the structure of the Persian Empire as well as its cultural heritage. The last two chapters focus on Alexander?s dealing with the Macedons and numismatic sources. The thesis is summed up by a synopsis.