Titelaufnahme

Titel
Reformen des österreichischen Schadenersatzrechts seit 1811 / von Anja Allmaier
Weitere Titel
Reforms on the Austrian tort since 1811
Verfasser/ VerfasserinAllmaier, Anja
Begutachter / BegutachterinWesener Gunter
Erschienen2012
UmfangV, 65 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Schadensersatz / Recht / Geschichte / Österreich / Schadensersatz / Recht / Geschichte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-48585 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Reformen des österreichischen Schadenersatzrechts seit 1811 [0.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Diplomarbeit wird das österreichische Schadenersatzrecht seit dem Jahr 1811 ausgearbeitet. Im ersten Teilbereich der Arbeit soll ein historischer Überblick der Entwicklung des österreichischen Schadenersatzrechts dargelegt, sowie das seit über 200 Jahren in Geltung stehende Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch hinreichend gewürdigt werden. Die Schwerpunkte der Arbeit beziehen sich auf die Reformen des Schadenersatzrechts. Im Zuge der Erörterung der III. Teilnovelle des ABGB im Jahre 1916 werden einzelne Bestimmungen genauer erörtert. Unumgänglich ist die genaue Bearbeitung der Entwicklung der Gefährdungshaftung in der österreichischen Rechtsordnung, da diese einen wesentlichen Teil des österreichischen Schadenersatzrechts darstellt. Auch hier wird die Entwicklung anhand konkreter Sondervorschriften genauer erörtert. Im letzten Abschnitt der Arbeit werden Problemfelder, sowie aktuelle Reformbestrebungen im Bereich des Schadenersatzrechts aus ABGB und den verschiedenen Sondergesetzen der Gefährdungshaftung, dargestellt. Die Arbeit schließt mit einem persönlichen Fazit ab.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis concentrates on the elaboration of the Austrian tort law since 1811. In the first section a historical overview of the Austrians? tort law development is given and furthermore, the Austrian Civil Code, which is valid since more than 200 years, is appreciated. The diploma thesis focuses on the reforms of the tort law. Within the discussion of the Third Partial Amendment (1916) to the Austrian Civil Code, particular provisions are discussed in detail. The exact processing of the strict liability development in the Austrian legislation is essential, because it constitutes a crucial part of the Austrian tort law. Based on concrete special provisions the development is discussed in detail. The last part of the diploma thesis represents problematic issues of the tort law as well as its reform efforts. The diploma thesis concludes with a personal résumé.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 139 mal heruntergeladen.