Bibliographic Metadata

Title
Textilkunst in Indonesien / eingereicht von Gunter Figner
AuthorFigner, Gunter
CensorLein Edgar
Published2013
Description122 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2013
Annotation
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Indonesien / Textilkunst / Indonesien / Textilkunst / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-48441 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Textilkunst in Indonesien [10.97 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit entstand aus dem Interesse des Autors für eine fremdartige Kultur, die auf den Europäer eine besondere Anziehungskraft ausübt. Seit etwa 10 Jahren hat der Verfasser seine Urlaubsreisen in Indonesien verbracht und sich mit der fremden Welt vertraut gemacht. Die indonesischen Textilien spielen eine wichtige Rolle im vielfältigen kulturellen Leben des Vielvölkerstaates. Im Zusammenhang mit religiösen und rituellen Handlungen erfüllen Textilien wichtige Funktionen. Bei Tanz und Musik gehören sie zu den unverzichtbaren Ausdrucksmitteln. Die Erkundungsreisen haben sich nur auf ein kleines, zentrales Gebiet erstreckt, das vor allem für die Webereien und die Batikkunst wesentlich ist. Besonders der Tourismus hat einige Veränderungen bewirkt, die durchaus nicht immer negativ gesehen werden sollen. Durch die Sprachkenntnisse war es dem Autor möglich, das Land ohne Schwierigkeiten zu bereisen und auch viele Interviews mit den Einheimischen, vor allem den webenden und Batik malenden Frauen zu machen.Nach einer kurzen Beschreibung der sprachlichen Eigenheiten werden die Techniken des Webens und Färbens von Geweben erläutert. Die Webereien, die in manueller Arbeit erfolgen, benützen die alte, über ganz Ostasien verbreitete Technik des Rückengütelwebgerätes und den hölzernen, malaiischen Webstuhl, mit dem Eintragsikat von hoher künstlerischer Qualität produziert wird. Daran schließen sich Beschreibungen der Batiktechnik, die in zwei Formen als Batik tulis und Batik cap ausgeführt wird. Die Webereien, gegliedert nach den verschiedenen Inseln von Nusa Tenggara, wurden anhand von typischen Beispielen dargestellt. Die Zentren der Batikkunst liegen in Zentraljava und deshalb wurden die Städte Yogyakarta und Solokarta aufgesucht. Abschließend hat der Autor mit seinen kulturellen Anmerkungen noch einige Besonderheiten des indonesischen Alltags beschrieben.

Abstract (English)

Textiles and textile arts play an important role in the cultural and social life of the Indonesian population. Especially in religious rituals, such as the worshipping for gods or in wedding ceremonies, textiles and various patterns exert a major part. The aim of the master thesis was to describe the main weaving and dyeing techniques, to determine the position of the textile patterns in current daily life of the Indonesians, as well as to draw parallels to historical textures and its changes during the course of time. The main data for this descriptive work were collected on an extensive study trip to Central Java in 2012. Because of the geographic complexity of Indonesia, the author restricted the research on the main centers of textile arts. In complementation to the photographic recording und description of the textile motivs and patterns, weaving womans and other Indonesian residents were interviewed, in order to get pratical information on the various techniques and the living conditions. At present, the majority of the Indonesian weaving mills prefer manual weaving techniques and automated devices. By the use of the backstrap loom and the wooden Malayan loom, which are frequently used in the Eastern Asian countries, high-quality weft ikats are produced. The author further focussed on the description of the two major types of batik work, batik tulis andbatic cap.