Titelaufnahme

Titel
Jobrotation im Unternehmen Krankenhaus. Ein (Erfolgs)Rezept : (über Wirkung und mögliche unerwünschte Nebenwirkungen informiert Sie diese Arbeit) / vorgelegt von Waltraud Koller
Verfasser/ VerfasserinKoller, Waltraud
Begutachter / BegutachterinPur, Ingeborg
Erschienen2012
Umfang135 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Jobrotation / Krankenhaus / Jobrotation / Krankenhaus / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-48342 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Jobrotation im Unternehmen Krankenhaus. Ein (Erfolgs)Rezept [1.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Krankenanstalten stehen wie alle Leistungsanbieter im Gesundheits- und Krankenpflegebereich vor der Herausforderung zukünftig ausreichend qualifizierte Mitarbeiter/innen zur Verfügung zu haben. In dieser Arbeit wird Jobrotation als Personalentwicklungsmaßnahme im Unternehmen Krankenhaus dargestellt. Ausgehend von den in der Literatur beschriebenen Definitionen von Jobrotation werden die Ziele, Vor- und Nachteile sowie motivationsfördernde Faktoren vorgestellt. Weiters werden die Bedingungsgrößen zur Umsetzung von Jobrotation in der Krankenanstalt Landesnervenklinik Sigmund Freud Graz aufgezeigt. Mittels qualitativer Inhaltsanalyse werden die Ergebnisse von 5 Interviews von Mitarbeitern/innen der Landesnervenklinik Sigmund Freud nach einem Arbeitsplatzwechsel analysiert und beschrieben. Im letzten Kapitel werden Handlungsempfehlungen zur Umsetzung von Jobrotation in der Landesnervenklinik Sigmund Freud erläutert. Die Ergebnisse bestätigen die vielfältigen Vorteile und Möglichkeiten des Instrumentes Jobrotation zum Zwecke der Qualifizierung und Weiterentwicklung von Mitarbeitern/innen im Unternehmen Krankenhaus.

Zusammenfassung (Englisch)

Just like all other providers of healthcare and medical services, hospitals are facing the challenge of having sufficient qualified staff at their disposal in the future. This thesis presents job rotation as human resources development in the hospital enterprise. Drawing on the definitions of job rotation found in the literature, the objectives, advantages, disadvantages and motivating factors are discussed. Furthermore, the conditional parameters for the realisation of job rotation in the psychiatric clinic Sigmund Freud Graz are shown. Five interviews were conducted with staff members of the psychiatric clinic Sigmund Freud Graz after they had changed their jobs. The results of these interviews are analysed and discussed using the qualitative content analyses. In the last chapter recommendations for the implementation of job rotation at the psychiatric clinic Sigmund Freud are outlined. The results confirm that job rotation is an instrument that offers multiple advantages and possibilities for the purpose of qualification and development of staff in the hospital enterprise.