Titelaufnahme

Titel
Zur Rechtsnatur und Praxisrelevanz der Rangrücktrittserklärung gem § 67 Abs 3 IO mit besonderem Fokus auf die Start-Up Finanzierung / vorgelegt von Thomas Krenn
Weitere Titel
Legal and practical relevance of subordination agreements pursuant to § 67 para 3 IO with special focus on start-up financing
Verfasser/ VerfasserinKrenn, Thomas
Begutachter / BegutachterinReckenzaun, Axel
ErschienenGraz, September 2017
Umfangviii, 92 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-119919 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zur Rechtsnatur und Praxisrelevanz der Rangrücktrittserklärung gem § 67 Abs 3 IO mit besonderem Fokus auf die Start-Up Finanzierung [1.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit untersucht das insolvenzrechtliche Institut der Rangrücktrittserklärung (auch Nachrangabrede) gem § 67 Abs 3 IO und gliedert sich in zwei größere Teilbereiche.Zuerst nimmt ein theoretischer Teil eine begriffliche Abgrenzung zu anderen Rechtsinstituten vor und klärt die Frage, um welche (rechtsgeschäftliche) Konstruktion es sich handelt und wie die Nachrangabrede materiell-rechtlich zu qualifizieren ist. Auch wird am Ende des theoretischen Teils untersucht, unter welchen Bedingungen man von einer einmal gegebenen Rangrücktrittserklärung zurücktreten kann bzw wie lange eine solche gilt und ob es möglich ist, eine solche befristet abzugeben.Herzstück der Arbeit ist im Anschluss eine Untersuchung der Praxisrelevanz von Rangrücktrittserklärungen. Hier hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass neben dem klassischen vom Gesetzgeber ursprünglich vorgesehenen Anwendungsgebiet im Sanierungsrecht besonders in der Start-Up Finanzierung (va mittels Crowdinvesting)gerne und vermehrt auf Nachrangdarlehen, die mittels Rangrücktrittserklärungen (iSd § 67 Abs 3 IO) konstruiert werden, zurückgegriffen wird. Die jüngste Rechtsprechung, die in dieser Arbeit einer kritischen Würdigung unterzogen wird, hat jedoch für Diskussionen und Verunsicherungen in der Crowdfunding-Szene gesorgt, weil wesentliche und bis dato gängige Praktiken in Frage gestellt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis examines the legal nature and practical relevance of subordination agreements pursuant to § 67 para 3 IO. Its first rather theoretical part analyses the requirements of § 67 para 3 IO and what contents an agreement should have in order to comply with it. Furthermore, the subordination of the creditor, its consequences and the legal nature behind this agreement are explained.The second part pays special attention to the use of such agreements in the field of start-up financing, especially in the area of crowdfunding and crowdinvesting. However new legislation and controversial court rulings have recently provoked a heated academic discussion on the legality of such subordinated loans.My thesis focuses on the latest judicial decisions and attempts to give an outlook for this form of financing.