Titelaufnahme

Titel
Nachnutzungsoptionen von industriellen Altstandorten und Brachflächen anhand ausgewählter Beispiele in Brno und Graz / vorgelegt von Helmut Emminger
Verfasser/ VerfasserinEmminger, Helmut
Begutachter / BegutachterinFischer Wolfgang
Erschienen2013
Umfang168 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Brünn / Industriebrache / Folgenutzung / Graz / Brünn / Industriebrache / Folgenutzung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-47234 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachnutzungsoptionen von industriellen Altstandorten und Brachflächen anhand ausgewählter Beispiele in Brno und Graz [13.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Nachnutzung von Brachflächen ist nicht nur aus ökologischer Sicht ein wichtiges Anliegen. Zusätzlich besteht noch das Problem von nicht kartierten ehemaligen Abfalldeponien. Bereits 1999 wurde seitens FISCHER und HLAVINKOVA eine Studie über Verdachtsflächen in Brno fertiggestellt. Im Zuge eines aktuellen Projektes werden die damaligen Standorte aufgesucht und dokumentiert. Die Arbeit teilt sich in zwei Bereiche auf: Den theoretischen Teil mit Grundlagen bezüglich Brachflächen, Verdachtsflächen und Altlasten sowie Fallbeispielen und den praktischen Teil mit einer Feldarbeit in Brno zur fotografischen Dokumentation der Standorte und der Aktualisierung des Verdachtsflächenkatasters von 1999. Im Grundlagenteil werden die Entstehung, Sanierung und die Nachnutzungsoptionen von Brachflächen betrachtet. Es werden auch Randthemen wie ?Brachflächen als ökologische Rückzugsorte? angesprochen. Bei den Nachnutzungsoptionen auf europäischer Ebene werden die Adlerwerke in Frankfurt verwendet. Für die in einem speziellen Kapitel behandelten Städte Graz und Brno sind fünf Fallbeispiele ausgewählt. Es werden auch die seitens der EU unterstützten Netzwerke COBRAMAN und CABERNET näher vorgestellt. Für Österreich wird noch im speziellen auf die Sanierung von Altlasten eingegangen.Im praktischen Teil erfolgt zuerst eine Zusammenfassung der Studie von FISCHER und HLAVINKOVA (1999). Die Beschreibung der Standorte und deren Nutzung werden zusammen mit der Fotodokumentation durchgeführt. Zu guter Letzt werden in einer Tabelle die Nutzungen der einzelnen Jahre gegenüber gestellt.Das Resultat der Arbeit ist die Feststellung, dass in Brno aufgrund der anderen Entwicklung als Graz in der zweiten Hälfte des 20.Jahrhunderts in Sachen Revitalisierung von Brachflächen großen Nachholbedarf hat, jedoch in den letzten Jahren viele Projekte in diesem Bereich getätigt hat. Bei der Nutzungsänderung der untersuchten ehemaligen Deponien sind nur geringe Änderungen festgestellt worden

Zusammenfassung (Englisch)

Actually the land consumption in Austria is a big problem. The re-use of brownfields is not only from ecological view an important matter. Furthermore there is the issue of not marked waste disposal sites. In the year 1999 FISCHER and HLAVINKOVA finished a study about potentially contaminated areas in Brno. As part of an actual project the former locations were frequented and documented. A part of the magister work is long-term research. In some cases there will be a cooperation work with the Mendel-University. The magister work is split into two parts. In the theory part there will be basic information about brownfields, suspected areas, contaminated sites and case studies. In the practice part the locations in Brno will be photographed, the current state of affairs will be documented and the potentially contaminated land register will be updated.In the theory part redevelopment and re-use use of European and Austrian brownfields will be considered. Brownfields as ecological retreat will be also shown. At European level the Adler-Werke in Frankfurt will be a case study for re-use. There will be also five case studies for Graz and Brno. The COBRMAN-network and the CABERNET-network will be introduced. Furthermore we will take a look at the redevelopment of contaminated areas for Austria.In the practice part the study from FISCHER and HLAVINKOVA (1999) will be summarized. The documentation and the utilization of the locations will be made together with the photo documentation. Last but not least the utilization of the last years will be shown in a table.The result of the magister work is that Brno has on the basis of the last century accumulated needs in revitalization of brownfields, but in the last years there were a lot of projects done in this field. In the utilization of the former landfills are no big chances detected.