Titelaufnahme

Titel
Die steuerrechtlichen Folgen der Übertragung von selbständigen Betrieben in eine GmbH / eingereicht von Heidrun Dreiseitl
Weitere Titel
The tax consequences of the transferal of individually self employed activities to a private limited company
Verfasser/ VerfasserinDreiseitl, Heidrun
Begutachter / BegutachterinEhrke-Rabel Kerstin Tina
Erschienen2012
Umfang83 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Unternehmensveräußerung / GmbH / Steuerrecht / Österreich / Unternehmensveräußerung / GmbH / Steuerrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-47121 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die steuerrechtlichen Folgen der Übertragung von selbständigen Betrieben in eine GmbH [0.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die gegenständliche Diplomarbeit handelt von der Übertragung eines selbstständigen Betriebes auf eine GmbH und deren steuerrechtlichen Folgen.Eine solche Übertragung wird auch Einbringung genannt und ist in Artikel III des Umgründungssteuergesetzes geregelt. Dieses Gesetz hat bezüglich dessen Anwendbarkeit Vorrang gegenüber dem allgemeinen Steuerrecht.Aus der Sicht des UmgrStG handelt es sich bei einer Einbringung um eine Übertragung von qualifiziertem Vermögen vom Einbringenden auf eine übernehmende Körperschaft aufgrund eines Einbringungsvertrages. Dem Einbringenden werden hierfür grundsätzlich neue Anteile am Übernehmenden gewährt. Mit der Anwendbarkeit des UmgrStG sind diverse steuerrechtliche Vorteile, insbesondere die Buchwertfortführung des eingebrachten Vermögens bei der übernehmenden Körperschaft, verbunden.Sind nicht alle Anwendungsvoraussetzungen des UmgrStG erfüllt, ist nach allgemeinem Steuerrecht vorzugehen, das eine Einbringung als Tausch nach § 6 Z 14 EStG betrachtet. Ein solcher Tausch führt zur Realisierung von stillen Reserven, die allenfalls im übertragenen Vermögen enthalten sind.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis at hand is about the transferal of individually self employed activities to a private limited company and the fiscal consequences thereof.From the perspective of reorganisation tax law, an insertion constitutes a transfer of an initiator?s qualified assets to an acquiring corporation due to a contribution agreement.The initiator is therefore usually granted new shares by the transferee. Multiple tax law benefits are the result of the applicability of reorganization tax law, especially the continuation of the book value of the introduced assets.If not all requirements for the application of the reorganization tax law are met, normal tax law applies. Consequently an insertion is qualified as a barter in accordance with § 6 Z 14 EStG.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 125 mal heruntergeladen.