Titelaufnahme

Titel
Kunstsponsoring : Wirtschaft sponsert Kunst / von Maria Moik
Verfasser/ VerfasserinMoik, Maria
Begutachter / BegutachterinStolz, Armin
Erschienen2012
UmfangV, 83 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kultursponsoring / Kultursponsoring / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-45623 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kunstsponsoring [0.85 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kunstsponsoring wurde in den letzten zwei Jahrzehnten international ein Thema für die gesamte Wirtschaft. Auch in Österreich lässt sich dieser Trend feststellen. Unterneh-men setzen verschiedene Sponsoringmodelle in ihrer Unternehmenspolitik und als Mit-tel zur Öffentlichkeitsarbeit ein. Das Kunstsponsoringvolumen der österreichischen Wirtschaft wird auf ca. 43 Millionen Euro geschätzt.Kunst und Wirtschaft verbinden Faszination und eine Aussicht auf gemeinsam zu errei-chende Erfolge.Heute wird nahezu jede Form der Förderung, insbesondere die Kunstförderung in all ihren Erscheinungsformen, einfach als Sponsoring bezeichnet.In der österreichischen Gesetzgebung gibt es keine rechtlichen Grundlagen für Sponso-ring. Die Arbeit widmet sich daher der praktischen Relevanz von Sponsoring und skiz-ziert die Vielfältigkeit von Kunstsponsoring durch die Wirtschaft. Es werden die unter-schiedlichen Sponsoringvarianten, von der historischen Entwicklung des Mäzenaten-tums zu einem modernen Marketing-Tool dargestellt. Rechtliche und steuerliche Aspek-te sowie Beispiele aus den Bereichen der Kunst und der Wirtschaft veranschaulichen die enge Verbindung. Die staatliche Kulturförderung wird dem Kunstsponsoring gegen-übergestellt.Die Arbeit zeigt das Potenzial der Verbindung von Wirtschaft und Kunst auf.

Zusammenfassung (Englisch)

Art Sponsorship became in the last two decades internationally a subject for the whole economy. Also in Austria this trend can be stated. Enterprises use different types of sponsorship in their enterprise policy as a means of the public relations. The business volumne of sponsorship in Austria amounts to 43 million Euros. Art and economy connect fascination and a view of common success. Today nearly every form of the promotion of arts, particularly the art sponsorship, is called in all their possibilities simply sponsorship.In the Austrian legislation there are no legal bases for sponsorship. The master thesis demonstrate the possibilities for the practice of sponsorship and so-me references of art sponsorship for the economy. The historic development beginning from Maecenas (patron of art) to a modern marke-ting tool are represented. The legal acts, tax law and examples of art and business show the close connection of these subjects. The confrontation of the government promotion and the art sponsorship is an important part of Austrian art and culture. Master's thesis presents the big connection of business and the classic & contemporary art world.