Bibliographic Metadata

Title
Grenzüberschreitende Probleme des Domainrechts und Streitbeilegungsmethoden / von Helene Mötz
Additional Titles
Cross-Border problems of domain law and dispute resolution methods
AuthorMötz, Helene
CensorNitsche Gunter
Published2012
DescriptionIV, 100 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Domain-Name / Recht / Österreich / Domain-Name / Recht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-45596 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Grenzüberschreitende Probleme des Domainrechts und Streitbeilegungsmethoden [0.82 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Meine Diplomarbeit handelt von einem aktuellen und relativ jungen Rechtsgebiet ? den grenzüberschreitenden Domainkonflikten und Streitbeilegungsmethoden. Anfangs behandle ich die Domain im Allgemeinen, wie zum Beispiel deren Aufbau, die Einteilung in generische und länderspezifische Top-Level-Domains, und ich gehe auch auf deren heutzutage große wirtschaftliche Bedeutung ein. Anschließend behandle ich die Rechtsnatur einer Domain und stelle mögliche Anspruchsgrundlagen aus dem Namens-, Marken-, Wettbewerbs-, Urheber- und Strafrecht in einem Domaindisput dar. In diesem Kapitel werden auch kurz die Verpfändbarkeit von Domains und die Unterscheidungskraft von Top-Level-Domains dargestellt. Danach folgt ein Hauptkapitel der Arbeit, und zwar werden die Zuständigkeiten und das anzuwendende Recht bei internationalen Domainkonflikten erläutert. Es wird auch auf mögliche Rechtsfolgen bei Domainrechtsverletzungen eingegangen, so zum Beispiel, ob es nach österreichischem Recht zu einer Domainübertragung durch ein Urteil kommen kann. Da in dieser Diplomarbeit der Fokus auf internationalen Konflikten liegt, wird auch noch die Anerkennung und Vollstreckbarkeit von grenzüberschreitenden Domain-Urteilen beschrieben. Im folgenden Kapitel kommt es zu der Darstellung von wichtigen und aktuellen Entscheidungen betreffend das internationale Domainrecht. Im letzten Abschnitt werden schließlich mögliche Alternativen zum klassischen Gerichtsverfahren aufgezeigt, um einen Domaindisput effektiv beilegen zu können. Ich gehe auf alternative Streitbeilegungsverfahren im Allgemeinen ein, anschließend beschreibe ich das Verfahren nach der UDRP, das .eu-Streitbeilegungsverfahren und das ehemalige Streitbeilegungsverfahren der österreichischen Registrierungsstelle ? der nic.at ? genauer, indem ich den Ablauf schildere, Vergleiche unter anderem zwischen Gerichtsverfahren und ADR-Verfahren anstelle, und auch aktuelle Entscheidungen dieser nicht gerichtlichen Streitbeilegungsstellen anführe.

Abstract (English)

My diploma thesis is about a current and relatively new field of law: Cross-boarder domain name conflicts and dispute resolution methods. In the beginning I approach the domain in general, for example the structure of a domain name, the division into country code top-level domains and generic top-level domains and I also talk about the economic importance of domain names nowadays. Afterwards I discuss the legal nature of a domain name and show possible foundations of a claim in the right to the use of a name, trademark law, competition law, copyright law or criminal law. In this chapter I also talk about the pledging of domain names and the distinctive character of a top-level domain name. Next up is a main chapter of this diploma thesis ? the competences of a court and the applicable law in international domain name disputes. I will also talk about possible legal consequences, for example the transfer of a domain name or the compensation claim. There will also be a description of the recognition and enforcement of cross-boarder domain judgements. In the next chapter I discuss very important and recent judgements. In the last part of the thesis I give an overview of alternative dispute resolution methods as an alternative to the classic ligitation. I describe the Uniform Domain-Name Dispute-Resolution Policy, the dispute resolution with .eu-Domains and the former dispute resolution center of the nic.at ? the Austrian domain registry. I show their procedure, compare the ligitation with the alternative dispute resolution and I state recent decisions of these non-juridic dispute resolution bodies.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 103 times.