Bibliographic Metadata

Title
Professionalisierung von VolksschullehrerInnen : eine qualitative Studie zum Aufbau berufsrelevanter Kompetenzen aus der Sicht der Lehrenden an der Pädagogischen Hochschule Steiermark / vorgelegt von Petra Scherling
AuthorScherling, Petra
CensorMikula Regina
Published2013
Description156 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2013
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Volksschullehrer / Professionalisierung / Berufsausbildung / Volksschullehrer / Professionalisierung / Berufsausbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-45348 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Professionalisierung von VolksschullehrerInnen [1.21 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Auseinandersetzung mit der Professionalisierung von VolksschullehrerInnen in den be-stehenden Gesellschaftsstrukturen macht die Aufarbeitung des Aufbaues pädagogisch rele-vanter Kompetenzen von VolksschullehrerInnen notwendig. Das übergeordnete Ziel ist es, herauszufinden, wie die Lehrenden der Pädagogischen Hochschule Steiermark, die in der VolksschullehrerInnenausbildung tätig sind, die Erstausbildung bezüglich des Kompetenzauf-baues in diversen inhaltlichen Bereichen einschätzen. Ein weiteres Ziel besteht darin, die Kontrastierung der literarischen Ergebnisse mit den praktischen Resultaten der Interviews anzuführen. Es wurde dies mittels einer qualitativen Studie ergründet. Die Ansichten und Meinungen der Lehrenden an der Pädagogischen Hochschule Steiermark wurden mittels fünf ExpertInneninterviews erhoben. Die Arbeit setzt sich aus zwei Teilen zusammen, wobei ersterer durch Literaturrecherche er-schlossen wurde. Auf Basis des Literaturstudiums zeigte sich, wie wichtig es ist, gesellschaft-lich beeinflussende Strukturen zu eruieren, denn diese bilden das Fundament, welches darüber entscheidet, wie die Ausbildung von VolksschullehrerInnen wahrgenommen und umgesetzt wird. Dabei ergab sich folgendes Ergebnis: Neben umfangreichem fachlichen Wissen, sollte ein/e LehrerIn vor allem über eine ausgeprägte personale Kompetenz verfügen, da sich der Lehrberuf vorwiegend auf zwischenmenschliche Beziehungen mit KollegInnen, SchülerInnen, Eltern und Fachpersonal stützt ? Personen, denen man professionell begegnen muss. Aufgrund der Ergebnisse der vorliegenden Arbeit kann festgehalten werden, dass es in der VolksschullehrerInnenausbildung stets Bedarf an Weiterentwicklung gibt und im Zuge der PädagogInnenbildung NEU bereits verstärkt daran gearbeitet wird.

Abstract (English)

The examination of the professionalization of primary school teachers in the existing social structures makes it necessary to process the structure of the relevant pedagogical skills of teachers. The main aim was of this paper is to determine how teachers at the University of Teacher Education in Styria, who are working in the field of primary school teacher training, assess the structure of competence in various content areas. Another goal was the comparison of the results of a literature research with the practical results of five interviews conducted with experts from the University of Teacher Education in Styria. This has been accomplished by means of a qualitative study. The paper consists of two parts; the first one comprises a literature research and the second part discusses an empirical study. The literature research shows how important it is to determine the influence of social structures on and the demands of primary school teachers. These elements decide in which ways the training of primary school teachers will be perceived and implemented. The following conclusion can be made from the conducted investigation: Besides extensive technical knowledge, it is necessary that teachers posess strong personal competences as the teaching profession is based on personal relationships with colleagues, students, parents, and specialised personnel. Based on the results of the conducted analysis it is essential to note that primary teacher education will always be in need for a constant further development. This is being considered and worked on in the ?NEW Teacher Education? project.