Titelaufnahme

Titel
Das Auswahlverfahren für die Aufnahme in einen Lehrgang für Pflegehilfe an der Schule zur Vorbereitung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark : eine Analyse / vorgelegt von Karin Rodler-Heigl
Weitere Titel
Das Auswahlverfahren für die Aufnahme in einen Lehrgang für Pflegehilfe an der Schule zur Vorbereitung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - eine Analyse
Verfasser/ VerfasserinRodler-Heigl, Karin
Begutachter / BegutachterinEder -Zesar, Alexandra
Erschienen2013
UmfangVI, 99, 4 Bl. Anh.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pflegehilfe / Berufsausbildung / Pflegehilfe / Berufsausbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-44604 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Auswahlverfahren für die Aufnahme in einen Lehrgang für Pflegehilfe an der Schule zur Vorbereitung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark [0.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterthesis beschäftigt sich mit der Ausbildung zur Pflegehilfe an der Schule zur Vorbereitung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark. Die Absolventen und Absolventinnen dieser einjährigen Ausbildung werden mit großen Erwartungen seitens des Ausbildungsträgers, des Kostenträgers und der pflegerischen Praxis konfrontiert. Eine Auseinandersetzung mit dem Aufnahmeverfahren für diese Ausbildung und der damit verbundenen Zielsetzung einer Berufsbefähigung nach einem Jahr, bilden daher die Grundlage für diese Arbeit. So geht es im ersten Teil der Arbeit darum, zu ergründen, wie das Berufsbild und die gesetzlichen Rahmenbedingungen gestaltet sind, um im weiteren auf die nötigen Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen einzugehen. Im zweiten Teil der Arbeit steht die Analyse von drei zeitlich aufeinanderfolgenden Auswahlverfahren und den damit verbundenen Lehrgängen im Mittelpunkt. Schließlich werden die gewonnenen Daten aus den Auswahlverfahren mit der Erreichung der Berufsbefähigung in Verbindung gebracht. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse wurde am Ende ein Instrument entwickelt, das eine Grundlage für künftige Auswahlverfahren bieten kann. Damit sollen zum einen die Qualitätssicherung und zum anderen die Effizienz forciert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis addresses the education and training course for auxiliary nursing at the Preparation School for Health Care and Nursing, Province of Styria. The graduates of this one-year education and training course are confronted with great expectations on behalf of the educational providers, the cost providers as well as nursing practice. This thesis is based on a discussion of the assessment procedure for this education and training course as well as the respective objective of the professional qualification after one year. The first part of this thesis presents aspects of job profile and the design of legal provisions in order to subsequently discuss the necessary professional skills and key qualifications. The second part of the thesis focusses on the analysis of three assessment procedures which are conducted one after the other, as well as the relevant training courses connected to the respective assessment procedure. Finally, the data resulting from the assessment procedure is put into context with the professional standards which are reached by the end of the educational training. Based on the gained knowledge, consequently, an instrument has been developed which may present a basis for future assessment procedures and which ought to enforce quality assurance as well as efficiency.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 84 mal heruntergeladen.