Titelaufnahme

Titel
Zeiterfahrung und Burnout Problematik im Leistungssport unter spezieller Berücksichtigung von Fußball / vorgelegt von Andreas Wilfling
Verfasser/ VerfasserinWilfling, Andreas
Begutachter / BegutachterinPaletta Andrea
Erschienen2012
Umfang129 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Fußball / Leistungssport / Burnout-Syndrom / Fußball / Leistungssport / Burnout-Syndrom / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-44517 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zeiterfahrung und Burnout Problematik im Leistungssport unter spezieller Berücksichtigung von Fußball [1.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unsere heutige Gesellschaft ist geprägt von Leistungsdruck, Terminhetze und Stress. Aufgrund dieser Teilkomponenten nimmt die Problematik des Ausbrennens stetig zu und die Zahl der Burnout Patienten steigt rasant an. Aber nicht nur, wie zuerst angenommen, Manager und Arbeitstätige im Sozialbereich laufen große Gefahr in diesen Strudel zu geraten, auch Berufstätige in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen und auch im Sport fühlen sich dauerhaft gestresst. Vor allem durch die in den Medien publik gemachten Fälle von einigen Sportlern, welche diese Problematik offen an die Gesellschaft vermittelten, stiegen auch im gesamten Sportgeschehen die Diskussionen über Druckzustände, und Zeitmangel im Leistungs- und Profisport. Im Speziellen wurde in dieser Arbeit auch die Sparte des Fußballs genau diskutiert. Zum einen ist es auch in unteren Spielklassen eine körperliche Herausforderung und ist ohne weiteres dem Leistungssport unterzuordnen. Zum anderen ist es jedoch fast nicht möglich durch den Fußballsport allein so viel Geld zu verdienen um sich und die Familie über "Wasser halten zu können". Daher ist eine zusätzliche Ausbildung oder Beruf neben dem Fußball unbedingt von Nöten um ein zweites Standbein neben dem Sport zu haben. In dieser Arbeit wurden aus diesem Grunde 9 Fußballer aus diversen unteren Spielklassen (3. - 4. Leistungsstufe) in einem Interviewleitfaden zum Thema Zeit und Zeiterleben befragt und in weiterer Folge auch graphisch ausgewertet. Aufgrund dieser Ergebnisse und Fakten war klar ersichtlich, dass vor allem Fußballern, welche auch berufstätig schon großem Stress ausgesetzt sind, wenig Zeit für ausgleichende Tätigkeiten bleibt. Daher ist es von größter Bedeutung dem Körper in der wenigen verbleibenden Zeit Dinge zu geben, welche verlangt beziehungsweise gebraucht werden, sich auch einmal zurückziehen zu können und sich eine Auszeit zu nehmen um die Akkus wieder voll aufzuladen.

Zusammenfassung (Englisch)

Our today?s society is characterized by pressure to perform, busy schedules and stress. For these reasons and several other related aspects the issue of burnout becomes more and more severe and the number of patients who suffer form burnouts steadily increases. However, not only managers and people who work in the social sector are at high risk to be affected by burnouts, but also professionals in numerous other fields and even sportsmen can suffer from permanent pressure. Due to the fact that the media lately publicized the cases of some famous athletes, society got more aware of the burnout-issue. In this work the focus was put on soccer in particular and this sport was carefully examined and discussed. Like professional soccer players also amateur soccer players are very often exposed to stressful conditions. One reason for that is that in lower leagues there is a similar physical challenge that can be compared to the physical challenge in professional leagues. Moreover, it is almost impossible to earn enough money by playing soccer to be able to finance a whole family. Therefore, additional training or a job besides soccer is almost inevitably in order to have a second income apart from the sport. In this work nine soccer players from various lower divisions (third ? fourth league) were asked in an interview about the subject of time and the perception of time and subsequently their answers were evaluated graphically. Based on these findings and facts it was clear that especially soccer players are already exposed to a lot of stress and that there is little time for compensatory activities. Therefore, it is highly important to supply body and soul with things that they need and require in the little time that is remaining. And it is also necessary to back out sometimes and to take time off to recharge one?s batteries fully.