Titelaufnahme

Titel
Kompetente Beratung in der Apotheke bei frauenspezifischen Beschwerden und Erkrankungen / vorgelegt von Gabriele Puchmüller
Verfasser/ VerfasserinPuchmüller, Gabriele
Begutachter / BegutachterinSchweiger Klaus
Erschienen2012
Umfang95 Bl. : 2 Zsfassungen ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Frau / Hormon / Lebensstil / Ernährung / Frau / Hormon / Lebensstil / Ernährung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-44064 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kompetente Beratung in der Apotheke bei frauenspezifischen Beschwerden und Erkrankungen [3.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kompetente Beratung in der ApothekeFrauenspezifische Erkrankungen und BeschwerdenGabriele PuchmüllerKurzzusammenfassung:In unserem Körper passiert nichts, ohne dass Hormone daran beteiligt wären. Besonders bei Frauen ist das Zusammenspiel der unterschiedlichen Drüsen und Organe stark zyklusabhängig und sehr komplex. So sind z.B. die Ursachen für das Prämenstruelle Syndrom noch unklar. Da das Auftreten der Symptome signifikant vom Menstruationszyklus abhängt, liegt der Schluss nahe, dass ein Ungleichgewicht der Hormone dafür verantwortlich ist.Während der Menopause stellt der Körper die Bildung von Östrogenen langsam ein. Viele Frauen leiden in dieser Zeit unter mehr oder weniger heftigen klimakterischen Beschwerden. Die betroffene Frau kann selbst durch Änderungen im Lebensstil, Umstellung der Ernährung und körperliche Betätigung ? vorzugsweise im Freien ? sehr viel zur Linderung, teilweise sogar zur Beseitigung der Symptome beitragen. Auch Phyto-Östrogene finden hier ihre Anwendung. Nur in schweren Fällen ist eine dauerhafte medikamentöse Therapie erforderlich.

Zusammenfassung (Englisch)

Competent advising in the pharmacyWomen specific illnesses and physical problemsGabriele PuchmüllerIn our body nothing happens without the involvement of hormones. Especially women have very complex coactions of different glands and organs depending on the female cycle. The reason of PMS is still not clear, but due to a close connection of symptoms and menstruation cycle it seems likely, that a misbalance of hormones is the reason therefore. During menopause the body slowly stops estrogen production. In this time many women suffer from more or less heavy menopausal symptoms. Concerned women can do much by themselves to decrease the symptoms. Changes in lifestyle, an adjustment of daily food and physical activity ? mainly outside- even can remove it. Phyto-estogens are also used in these cases. Permanent medical therapy is seldom necessary.