Titelaufnahme

Titel
Woher? - Wozu? - Wohin?: Analyse der Werthaltungen von UNESCO-Schulen und die praktischen Konsequenzen dieser Haltungen für UNESCO-Schulen am Beispiel des BG/BRG Judenburg / eingereicht von Ulrike Anna Steinwidder
Verfasser/ VerfasserinSteinwidder, Ulrike Anna
Begutachter / BegutachterinNeuhold Leopold
Erschienen2012
Umfang97 Bl. : 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)UNESCO / Ethikunterricht / UNESCO / Ethikunterricht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-43866 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Woher? - Wozu? - Wohin?: Analyse der Werthaltungen von UNESCO-Schulen und die praktischen Konsequenzen dieser Haltungen für UNESCO-Schulen am Beispiel des BG/BRG Judenburg [1.12 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

?Zentraler Fachbegriff des Ethikunterrichts ist zweifellos der Begriff Wert? , schreibt Werner Wiater im Fachdidaktikbuch Ethik unterrichten. Der Einführungsteil der vorliegenden Arbeit beschäftigt sich mit Interpretationen des Begriffs ?Werte? und ?Wertevermittlung?, wobei der Arbeit folgende Wertbeschreibung zugrunde liegt: Werte sind einerseits Ideen für das gute, das heißt sinnvolle Leben, diese können zeitunabhängig sein. Andererseits sind Werte Vorstellungen, die das Handeln von einzelnen oder ganzer Gruppen in einer jeweiligen Zeit prägen und dadurch zu Handlungen anleiten. Als eine solche Vorstellung wird der Wertekanon von UNESCO-Schulen vorgestellt. Es wird beschrieben, wie sich die Menschenrechte entwickelten und weshalb in der heutigen Zeit besonders die Unterpunkte Gender und Demokratie als wesentliche Komponenten der Verwirklichung angesehen werden. Der Wert der Nachhaltigen Entwicklung wird in seiner Entwicklung nachgezeichnet und aufgezeigt, welche Aspekte bei der Verwirklichung zu beachten sind. Nach der theoretischen Bearbeitung dieser zwei komplexen Wertvorstellungen kann in der Arbeit nachgelesen werden, wie in der schulischen Praxis versucht wird, diese Werte zu leben und für SchülerInnen erlebbar zu machen. Hierfür werden zwei Projekte der UNESCO-Schule BG/BRG Judenburg vorgestellt und analysiert, inwiefern diese den Vorgaben seitens der UNESCO entsprechen. Die Konsequenzen, die die Schule daraus für die zukünftige UNESCO-Arbeit ziehen kann, werden aufgezeigt. Da der Begriff ?Wert? der zentrale Begriff des Ethikunterrichts ist, wird im Abschlusskapitel gezeigt, inwiefern ein etwaiger Ethikunterricht am BG/BRG Judenburg den Gedanken der UNESCO im Schulleben verstärken könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

?Zentraler Fachbegriff des Ethikunterrichts ist zweifellos der Begriff Wert? (Essential technical term of Ethics education is without any doubt the term value) , says Werner Wiater in the book on technical didactics called Teaching Ethics. The introduction of the paper in hand deals with interpretations of the term ?values? and ?conveying of values? whereby the following description of values forms the basis of this paper: On the one hand values are ideas for a good and meaningful life whereas they can appear time-independently. On the other hand values are beliefs which shape actions of individuals or whole groups at a specific time and therefore instruct them to act in a certain way. In this context the canon of values of UNESCO-schools is presented. It is described how human rights developed and why the subitems gender and democracy are considered more and more important components in the realisation of the mentioned values in our times. The value of sustainable development is retraced and highlighted, especially which aspects are to take into consideration in the realisation process.After the theoretical implementation of the two complex moral concepts one can read in the paper how schools try to live these values and make them tangible for pupils. Therefore two projects of the BG/BRG Judenburg are presented and analysed how they work in accordance with UNESCO beliefs. The conclusions which the school can draw for future UNESCO-cooperations are highlighted. As the technical term ?value? is the essential term of Ethics education the final part deals with the question in how far an Ethics education at the BG/BRG Judenburg can enhance the UNESCO thoughts within school life.