Titelaufnahme

Titel
Stable isotope composition of precipitation - a record from the meteorological station Graz-University / Benedikt Hager
Verfasser/ VerfasserinHager, Benedikt
Begutachter / BegutachterinFoelsche Ulrich
Erschienen2012
UmfangIII, 122 Bl. : 2 Zsfassungen ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Niederschlag / Wasserstoffisotop / Sauerstoffisotop / Isotopenhäufigkeit / Geschichte 1973-2009 / Graz / Niederschlag / Wasserstoffisotop / Sauerstoffisotop / Isotopenhäufigkeit / Geschichte 1973-2009 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-43522 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Stable isotope composition of precipitation - a record from the meteorological station Graz-University [6.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Wasserstoff- und Sauerstoffisotopenzusammensetzung des Niederschlags ist räumlichen und zeitlichen Schwankungen unterworfen. DieIsotopenkonzentration hängt sowohl von meteorologischen als auch von geografischen Parametern ab. Kenntnis über den Gehalt an Isotopologen Schweren Wassers (insbesondere HDO, HTO und H218O) im Niederschlag bildet die Basis für viele isotopenhydrologische, klimatologische und paläoklimatologische Studien. In dieser Diplomarbeit werden die Resultate der monatlich gesammelten Niederschlagsproben der meteorologischen Station der Universität Graz präsentiert. In weiterer Folge wird das Isotopensignal dieser Station mit dem anderer österreichischer Stationen verglichen. In Graz begann die Untersuchung von monatlich gesammelten Niederschlagsproben auf deren Isotopengehalt im Jahre 1973. Die Station ist Teil des österreichischen Niederschlagsisotopenmessnetzes (ANIP), in welchem die Messdaten zahlreicher österreichischer Stationen gesammelt werden.Zusätzlich wurden an der Station der Universität Graz auch meteorologische Parameter gemessen (z.B. Temperatur und Niederschlagsmenge).Unter Verwendung all dieser Daten wird beispielsweise eine "Lokale Meteorische Wasserlinie" definiert, aber auch andere Korrelationen von Isotopendaten mit meteorologischen und geographischen Daten werden aufgezeigt.Die Ergebnisse dieser Diplomarbeit können in zukünftigen klimatologischen, paläoklimatologischen, hydrologischen und hydrogeologischen Untersuchungen Anwendung finden.

Zusammenfassung (Englisch)

The hydrogen- and oxygen isotope composition of precipitation is subject to spatial and temporal variations. The concentration of isotopes in precipitation depends on prevailing meteorological and geographical parameters. Knowledge regarding the content of heavy water isotopologues (especially HDO, HTO und H218O) in precipitation provides the basis for numerous studies in the field of isotope hydrology, climatology and paleoclimatology.This thesis presents the results obtained from monthly precipitation samples collected at the meteorological station Graz-University. In further consequence the isotope signal of this station will be compared to isotope signals of other Austrian stations. In Graz, the analyses of monthly precipitation samples in terms of isotopic composition began in 1973. The station is part of the Austrian Network of Isotopes in Precipitation (ANIP), where data of several stations in Austria are documented. In addition, the station of Graz-University provides meteorological data (e.g. temperature and precipitation amount). For instance, a "Local Meteoric Water Line" could be defined by using these data. Moreover, other correlations of isotopic data with meteorological and geographical data are determined. The results of this thesis can be used in future climatological, paleoclimatological, hydrological and hydrogeological studies.