Titelaufnahme

Titel
Professionalisierung des Community Interpreting / vorgelegt von Nina Charis Berger
Verfasser/ VerfasserinBerger, Nina Charis
Begutachter / BegutachterinGrbić Nadja
Erschienen2012
Umfang101 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Australien / Kommunaldolmetschen / Professionalisierung / Australien / Kommunaldolmetschen / Professionalisierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-43428 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Professionalisierung des Community Interpreting [1.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Professionalisierung des Kommunaldolmetschens. Ziel ist es zum einen zu analysieren, welche soziologischen Modelle in der Translationswissenschaft zur Untersuchung und Beschreibung von Professionalisierungsprozessen verwendet werden. Zum anderen wird im empirischen Teil Australien als Fallbeispiel untersucht. Der theoretische Teil der Arbeit befasst sich zunächst mit dem Dolmetschtyp Kommunaldolmetschen, wobei das Hauptaugenmerk auf der Erläuterung von möglichen Settings und der Abgrenzung von anderen Dolmetschtypen liegt. Als Einführung in die Berufssoziologie werden die Schlüsselkonzepte Arbeit, Beruf und Profession erläutert und vier soziologische Modelle zur Darstellung des Professionalisierungsprozesses vorgestellt. Im empirischen Teil dieser Arbeit wird zunächst untersucht, welche Modelle aus der Berufssoziologie von TranslationswissenschaftlerInnen herangezogen werden, um den Professionalisierungsprozess verschiedener Dolmetschtypen zu analysieren. Basierend auf der Beobachtung, dass Australien in diesem Kontext gemeinhin positiv beschrieben wird, werden anschließend Forschungsfragen zur Darstellung des Landes in der Fachliteratur formuliert. Aus einem Analysekorpus von zehn Fachtexten wurden mittels qualitativer Inhaltsanalyse jene Textstellen herausgefiltert, in denen Australien im Zusammenhang mit der Entwicklung und/oder Professionalisierung des Kommunaldolmetschens erwähnt wird. Als Resultat konnten die vier Überkategorien Elemente des Professionalisierungsprozesses, Faktor Politik, Vorzeigeland Australien und Handlungsbedarf definiert werden. Die Ergebnisse der Analyse spiegeln den allgemeinen Tenor der scientific community hinsichtlich der Vorreiterrolle Australiens in der Professionalisierung des Kommunaldolmetschens wider. Dennoch bleiben auch Probleme wie die großen Entfernungen innerhalb des Landes oder die mangelnde Kontinuität der Ausbildung nicht unterwähnt.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the professionalization of community interpreting. On the one hand, its purpose is to analyze the application of sociological models for the investigation and description of professionalization processes in translation and interpreting studies. On the other hand, the situation in Australia is examined as a case study. This thesis' theoretical part focuses on possible settings of community interpreting and its distinction from other types of interpreting. As a brief introduction to the sociology of professions, the key concepts "work", "occupation" and "profession" are defined and four sociological models for the illustration of the professionalization process are presented. The empirical part investigates models that originally come from the sociology of professions, which are used by scholars of translation and interpreting studies to analyze the professionalization process of different types of interpreting. Subsequently, research questions on the country's characterization in specialized literature are formulated based on the observation of the generally positive description of Australia in this context,. By the means of qualitative content analysis, text passages associating Australia with the development and/or professionalization of community interpreting could be identified in a corpus of ten specialist texts. As a result, four main categories were defined: Elements of the professionalization process; factor politics; flagship country Australia; need for action. The results of the analysis reflect the general tenor of the scientific community regarding Australia's pioneering role in the professionalization of community interpreting. Nevertheless, problems such as the huge distances within the country or the lack of continuous training are also mentioned.