Titelaufnahme

Titel
Facebook und social Media Marketing bei österreichischen Spitzensportler / von Daniel Schildorfer
Verfasser/ VerfasserinSchildorfer, Daniel
Begutachter / BegutachterinPaletta, Andrea
Erschienen2012
UmfangVIII, 98 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Leistungssport / Soziale Software / Österreich / Leistungssport / Soziale Software / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-43196 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Facebook und social Media Marketing bei österreichischen Spitzensportler [12.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

ZusammenfassungFacebook und soziale Netzwerke spielen eine immer wichtigere Rolle in der heutigenglobalisierten Welt, sowohl wirtschaftlich als auch sozial. Große Unternehmen habensoziale Netzwerke bereits gesamthaft in ihre Online-Marketing-Strategie integriert.Kunden und Fans nutzen die Online-Plattformen für den Gedankenaustausch innerhalbder Fan-Community und für Frage- und Antwort-Sitzungen. Neben etablierten Markenund Unternehmen, haben immer mehr professionelle Athleten erkannt, dass SocialMedia Marketing und Facebook viele Vorteile bieten und eine eigene Fan-Seite mehrAuthentizität und Nähe erzeugen kann.Diese schriftliche Arbeit konzentriert sich auf österreichische Spitzensportler und derenVerwendung von Facebook und Social Media Marketing. Des Weiteren, wie es umderen Sport- und Fan-Basis bestimmt ist und ob sie das Potenzial von Social MediaMarketing erkannt haben. Durch eigene Forschung werden ausgewählte österreichischeAthleten mithilfe strukturierter Interviews befragt, die Ergebnisse miteinanderverglichen und in dieser Arbeit beleuchtet.Am Beginn dieser Diplomarbeit werden in einer Einführung die relevantenThemengebiete beschrieben und somit eine einheitliche Terminologie geschaffen.Danach wird darauf eingegangen was unter Social Media und Facebook verstandenwird, wie diese entstanden sind, wie sie sich von vorangegangenen Informationsformenunterscheiden und welche relevanten sozialen Medien heute genutzt werden.Weitergehend werden die Interviews der ausgewählten österreichischen Spitzensportlerkurz dargestellt, miteinander verglichen und die Ergebnisse präsentiert.Zusammenfassend werden die Resultate dagestellt und zukünftige Auswirkungen undIdeen beschrieben.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractFacebook and social networks play a central role in today?s globalized world, botheconomically and socially. Large corporations have social networks already fullyintegrated into their online marketing strategy. Customers exchange ideas in discussionforums as well as interacting with people via chat rooms and question and answersessions held online. In addition to established brands and companies, professionalathletes now recognize the many advantages of their own fan pages have in conveyingauthenticity and closeness with their fan base. In the last five years there has been asurge in athlete participation within social media context.This thesis is focused on Austrian professional athletes and their use, or lack thereof,and the subsequent benefits of online social networking as it relates to their sport andfan base. Through original research this thesis will determine the level of onlineinteraction that top Austrian athletes partake in. Furthermore, this thesis speaks aboutthe affect on their brand name and will compare the results of said actions from theAustrian athletes.Structurally this thesis will begin with an introduction to the relevant names, monikersand idioms, and create a consistency of terminology. Next, the paper will turn tounderstanding what social media and Facebook is, how it began, how it differs formprevious forms of information dissemination, and what are the relevant social mediaoutlets today. The paper will then turn to current publications and theories concerningonline media then move on to the original research which was done in the form ofextensive interviews of current professional Austrian athletes. This will contextualizeand demonstrate the reason for this theory concerning social media and Facebook.