Titelaufnahme

Titel
Mark Twains "Adventures of Huckleberry Finn" : drei deutsche Neuübersetzungen im Vergleich / vorgelegt von Roland Partuschke
Verfasser/ VerfasserinPartuschke, Roland
Begutachter / BegutachterinBachleitner Norbert
Erschienen2012
Umfang92 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Twain, Mark <The adventures of Huckleberry Finn> / Übersetzung / Deutsch / Geschichte 1948-2009 / Twain, Mark <The adventures of Huckleberry Finn> / Übersetzung / Deutsch / Geschichte 1948-2009 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-42967 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mark Twains "Adventures of Huckleberry Finn" [0.61 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mark Twains Adventures of Huckleberry FinnDrei deutsche Neuübersetzungen im VergleichAdventures of Huckleberry Finn gilt als Meisterwerk Mark Twains und als Klassiker der Weltliteratur. Bis heute sind etwa 40 deutsche Übersetzungen entstanden; in dieser Arbeit werden drei zeitlich weit auseinanderliegende Neuübersetzungen miteinander verglichen. Es wird untersucht, welche Unterschiede im Umgang der Übersetzer mit sprachlichen und stilistischen Besonderheiten des Ausgangstextes festzustellen sind und wie diese die Wirkung des Romans auf die ZieltextleserInnen beeinflussen. Es wird dabei von der Hypothese ausgegangen, dass sich die Übersetzungen aufgrund der im Laufe der Jahrzehnte veränderten übersetzerischen Konventionen aber auch anderer gesellschaftlicher Vorstellungen und Werte stark voneinander unterscheiden. Zur Überprüfung der Hypothese wird das Modell analytique de la traduction von Antoine Berman verwendet. Die Gliederung der Arbeit ist wie folgt: Kapitel 1 stellt den Autor Mark Twain vor; dabei wird auf sein Leben sowie auf schriftstellerische Motive und Charakteristika eingegangen. Kapitel 2 widmet sich dem Roman und bietet neben einer kurzen Inhaltsangabe auch Hintergrundinformationen und einen Überblick über wesentliche Stilelemente. In Kapitel 3 wird dargestellt, was Neuübersetzungen sind und welche Gründe es für ihre Anfertigung und Veröffentlichung geben kann. Anschließend werden in Kapitel 4 Antoine Berman und sein Analysemodell vorgestellt. Kapitel 5 wendet Bermans Modell auf ausgewählte und in Themenbereiche unterteilte Textstellen an. Abschließend konnte die zu Beginn dieser Masterarbeit aufgestellte Hypothese bestätigt werden: Die Neuübersetzungen unterscheiden sich sehr stark voneinander, wobei besonders jene von 1948 und von 2009 auffallen?erstere durch inhaltliche Kürzungen und letztere durch eine starke AT-Orientierung und eine damit verbundene genaue Übertragung der für Twains Roman typischen sprachlichen und stilistischen Besonderheiten.

Zusammenfassung (Englisch)

Mark Twain?s Adventures of Huckleberry FinnA comparison of three German retranslationsMark Twain?s masterpiece Adventures of Huckleberry Finn is one of the great classics of world literature. There exist about 40 translations into German; three of them are compared in this master thesis. The aim of the present work is to examine the translators? different approaches to linguistic and stylistic characteristics of the source text as well as the effects on the readers that may arise from the translation strategies. This work is based on the hypothesis that the translations differ to a large extent because translating conventions as well as other social conceptions and values have changed over the decades. In order to verify the hypothesis, Antoine Berman?s model ?analytique de la traduction? is used. The master thesis is divided into the following chapters: chapter 1 presents the author?s life as well as his literary themes and features. Chapter 2 deals with the novel itself: it provides a brief summary, background information and an overview of important stylistic elements. Chapter 3 illustrates the nature of retranslations as well as possible reasons for their creation and publication. In what follows, Antoine Berman and his analytical model are addressed. In Chapter 5, Berman?s model is applied to analyse selected passages which have been divided into subject areas. Finally, the text analysis confirms the hypothesis: The retranslations differ to a large extent, particularly those from 1948 and from 2009; the oldest examined translation was subject to abridgment, and the latest one is strongly oriented towards the source text, implying an accurate transfer of the novel?s typical linguistic and stylistic features.