Titelaufnahme

Titel
ELGA : die elektronische Gesundheitsakte in Österreich / vorgelegt von Karin Huber
Weitere Titel
EHR: Electronic health record in Austria
Verfasser/ VerfasserinHuber, Karin
Begutachter / BegutachterinStaudegger Elisabeth
Erschienen2012
UmfangVI, 120, XXIX Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Elektronische Gesundheitskarte / Österreich / Elektronische Gesundheitskarte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-42735 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
ELGA [4.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit setzt sich mit der Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) und der Frage auseinander, ob der Entwurf und die aktuelle Arbeitsversion des ELGA-G mit den österreichischen Datenschutz- und Datensicherheitsregelungen vereinbar sind. Die Arbeit ist zweigeteilt, wobei im ersten Teil der Begriff ELGA analysiert und ihre Architektur mit den einzelnen Komponenten vorgestellt wird. Es wird dabei insbesondere auf die asymmetrische Kryptographie eingegangen, welche zukünftig zur sicheren Identifikation beitragen soll. Im zweiten Teil erfolgt eine juristische Betrachtung der ELGA, wobei ausgewählte Rechtsfragen näher betrachtet und diese Bestimmungen dem DSG 2000 gegenübergestellt werden. Danach wird überprüft, ob Gesundheitsdaten überhaupt automationsunterstützt dokumentiert werden dürfen und ob durch die Maßnahmen ein Eingriff in das Grundrecht auf Datenschutz besteht. Auch die Themen der Opt-In und Opt-Out-Lösung und des Löschen von Gesundheitsdaten im Falle des Widerspruchs sowie die Problematik der fehlenden Bestimmung bezüglich des Löschens und der Richtigstellung dieser werden besprochen. Den Abschluss bildet eine kritische rechtliche Betrachtung hinsichtlich des rollenbasierten Identifikationssystems, des Einsatzes der bereichsspezifischen Personenkennzeichen und der Verwendung der patientenbezogenen Daten.

Zusammenfassung (Englisch)

This Diploma Thesis is about the Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) which is an Austrian Electronic Health Record (EHR). The question arises whether the current draft law is in tune with the Austrian data protection law and the privacy policy or not. The first part of the paper defines the term ELGA and describes the architecture of the whole system including the technical background. Furthermore the asymmetric cryptography and the certificate based authentication is explained. In the main part selected legal questions concerning the draft law are compared with the Datenschutzgesetz 2000 (DSG 2000) which is the Austrian data protection law. At the time this paper is written current legal situation is very uncertain.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 197 mal heruntergeladen.