Titelaufnahme

Titel
Führen in der Pflege : Arbeitszufriedenheit als ein wesentlicher Indikator für den Führungserfolg / Daniel Siegl
Weitere Titel
Führen in der Pflege. Arbeitszufriedenheit als ein wesentlicher Indikator für den Führungserfolg
Verfasser/ VerfasserinSiegl, Daniel
Begutachter / BegutachterinMadlener, Helmut
Erschienen2012
UmfangVI, 96 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pflege / Führung / Arbeitszufriedenheit / Pflege / Führung / Arbeitszufriedenheit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-42528 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Führen in der Pflege [2.56 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Führungskräfte in der Pflege sind aufgrund des organisationalen Wandels und den veränderten Anforderungen im Gesundheitswesen mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Die Arbeitszufriedenheit der MitarbeiterInnen ist maßgeblich vom Führungsverhalten der direkten Vorgesetzten abhängig. Sie hat unter anderem Einfluss auf die Arbeitsleistung und die Arbeitsmoral der MitarbeiterInnen.Ziel dieser Arbeit ist die Erfassung des Ist-Zustandes betreffend des Führungsverhaltens der direkten Vorgesetzten und der gegenwärtigen Arbeitszufriedenheit der MitarbeiterInnen in den Vorarlberger Alten- und Pflegeheimen. Dazu werden vorrangig die neueren Paradigmen der transformationalen und transaktionalen Führung in Bezug auf das Führungsverhalten der direkten Führungskräfte angeführt. Neben der Arbeitszufriedenheit der MitarbeiterInnen in Zusammenhang mit der direkten Führungskraft wird die Zufriedenheit hinsichtlich der Arbeitsbedingungen und der Tätigkeit an sich erfasst und dargestellt.Im Zuge einer deskriptiven Querschnittstudie wurde quantitatives Datenmaterial erhoben. Insgesamt konnten 329 Pflegepersonen in den Vorarlberger Alten- und Pflegeheimen befragt werden. Als Erhebungsinstrument wurde die deutsche Version des Multifactor Leadership Questionnaire (MLQ) eingesetzt.Die Ergebnisse der durchgeführten Untersuchung zeigen, dass die Führungsverantwortung der Führungskräfte in der Pflege auf einem sehr hohen Niveau anzutreffen ist. Insgesamt wird die Skala der transformationalen Führung besser bewertet als die Skala der transaktionalen Führung. Als weiteres Ergebnis anzuführen ist die hohe Bewertung der Erfolgsmaße bzw. -kriterien hinsichtlich der/des direkten Vorgesetzten sowie der Arbeitszufriedenheit der Pflegepersonen, betreffend den Facetten der direkten Führungskraft, Tätigkeit an sich und der vorhandenen Arbeitsbedingungen. Die vorliegende Studie soll als Grundlage für weiterführende Untersuchungen zum Thema Führen in der Pflege dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractExecutives in health care face multiple challenges due to the organizational change and the shifting demands in the public health sector. The job satisfaction of the employees, which itself influences job performance and working morale, is highly contingent on the leadership behavior of their direct supervisors.The purpose of this thesis is to cover the current state of leadership behavior of supervisors and the actual job satisfaction of employees in retirement and nursing homes in Vorarlberg. Therefore, the newer paradigms of transformational and transactional leadership concerning the leadership behavior of supervisors are used primarily. Besides covering the job satisfaction of the employees connected to their supervisors, also the satisfaction connected to working conditions and the task itself is covered and described.Quantitative data was collected in a descriptive cross-sectional study, in which 329 members of the nursing staff (having a professional license after GuKG) in retirement and nursing homes in Vorarlberg were interviewed. The survey questionnaire used was the German version of the Multifactor Leadership Questionnaire (MLQ).The results of the conducted research show that leading responsibility of executives in health care is found to be on a very high level. Altogether, the chart of transformational leadership was rated better than the chart of transactional leadership. Further results include high ratings in success criteria concerning the direct supervisor as well as the job satisfaction of the nursing staff, relating to the aspects of leadership, the work itself and the prevailing working conditions. This survey should provide a basis for continuative studies on the topic of leadership in health care.Keywords: leadership, job satisfaction, retirement and nursing homes, transformational leadership.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 435 mal heruntergeladen.