Titelaufnahme

Titel
Should Governments Influence Their Citizens' Choices in Order to Prevent Future Climate Change?
Weitere Titel
Should Governments Influence Their Citizens' Choices in Order to Prevent Future Climate Change?
Verfasser/ VerfasserinLenart, Dora
Begutachter / BegutachterinMeyer, Lukas
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-119004 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Should Governments Influence Their Citizens' Choices in Order to Prevent Future Climate Change? [0.95 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der anthropogene Klimawandel hat bisher sehr viel Schaden verursacht und es wird so weiterhin passieren, wenn die Menschen nicht agieren. Ich denke, Klimawandel ist besonders problematisch, weil er die Menschenrechte verletzt. Es ist deshalb die Verantwortung von uns allen, den Klimawandel zu vermindern.Die Regierungen müssen eine Klimapolitik durchsetzen, die den Individuen helfen kann rationale Entscheidungen zu treffen, die ihr Leben verbessern werden. Die Klimapolitik ist die Politik mit dem größten zeitlichen und räumlichen Umfang und diejenig, die heute durchgesetzt wird, wird nicht nur diese Generation von Menschen betreffen, sondern auch die zukünftige Generationen. Es wird nicht nur in einem Staat ihre Folgen zeigen, sondern viel breiter.Diese Masterarbeit präsentiert einen möglichen Weg, das Problem zu lösen. Der Kern dieses Weges ist in den Mitteln des libertären Paternalismus zu finden.Ich glaube, dass weil die Menschen täglich eine Menge von Entscheidungen treffen müssen und viele Vorurteile haben, diese Entscheidungen zu unserem Ziel irrelevant sind, und führen uns nicht zu diesem Ziel. Das Ziel sei in dem Fall der Klimapolitik ein gemeinsam akkzeptiertes bessere Lebensbedingungen für uns alle und auch für die zukünftigen Generationen. Libertärer Paternalismus bietet uns die Mittel an, die Entscheidungen von Menschen zu beeinflussen und sie zum gewünschten Ziel zu leiten. Es geht um einen neuen Gesellschaftsvertrag, der die nachhaltige Entwicklung bevorzugt, um die Umwelt auch für die zukünftigen Generationen zu erhalten, sie zu verbessern und die Erwärmung der Erdatmosphäre zu reduzieren.Mein Fokus liegt an der Rolle der Individuen in dieser Klimapolitik, unabhängig von Industrien und Staaten. Es interessiert mich die Verantwortung des Einzelnen in dem Kampf gegen den Klimawandel und wie die Regierungen auf legitime Weise, durch den Nudge behilflich sein können, wenn die Individuen die Pflichten der Klimapolitik gegenüber erfüllen.

Zusammenfassung (Englisch)

The anthropogenic climate change has by now caused a lot of harm, not only that, I believe it is especially problematic, because it is an infringement of human rights, and it is therefore a responsibility of all of us to stop it or at least reduce its progression. Governments need to establish a policy which will enable individuals to make the right, rational choices that are going to make their lives better, not worse. The environmental policy, especially the one regarding global warming and sustainable development, is one of such policies. The environmental policy is one of the policies with the greatest temporal and areal spans. Environmental policies created today do not only impact this generation, but also the future ones. This thesis presents one way of solving the issue of environmental policy. The core of this policy should are the means of libertarian paternalism, which I defend.I propose that the choice of a decision-maker has to be influenced to achieve the desired goal, because human mind is biased and therefore the choices we very often make can be seen irrational inconsistent with our desired goal. Libertarian paternalism offers tools that can be used to influence the choices people make and guide the individuals towards the desired goal.In the case of climate change, the desired goal is a new social contract which includes the means of sustainable development in order to preserve the environment for the future generations, enables the improvement of the environment, and reduces global warming. I explore what the individuals responsibility in the fight against climate change is and what the governments can do to make it easier for the individuals to fulfil these responsibilities and increase their morale. I believe the only way to change a pessimistic perception is to change the mentality regarding the topic, as well as to overcome the inertia, and by changing it on the individual level, it will also be changed on the level of the community.