Titelaufnahme

Titel
Web- und Social Media-Präsenz von Steuerberatungsunternehmen in der Steiermark / Neumann Michael, BSc BA
Weitere Titel
Web- and social media presence of tax advisory companies in Styria
Verfasser/ VerfasserinNeumann, Michael
Begutachter / BegutachterinSchlögl, Christian
ErschienenGraz, September 2017
UmfangII, 69 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-118565 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Web- und Social Media-Präsenz von Steuerberatungsunternehmen in der Steiermark [1.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Web und die Social Media haben in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Auf diesen Trend sind auch Unternehmen aus den verschiedensten Branchen aufmerksam geworden und bedienen sich des Web und der Social Media. Die vorliegende Arbeit behandelt eine spezifische Branche. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen, die in der Steiermark tätig sind. Die Arbeit zielt darauf ab zu analysieren, wie viele Unternehmen eine Unternehmenshomepage haben. Des Weiteren wird versucht zu ermitteln, ob die Unternehmen in den sozialen Netzwerken Facebook, Xing und LinkedIn präsent sind. In diesem Zusammenhang wurden auch die Vertretungsorgane der einzelnen Steuerberatungsunternehmen auf Präsenz im sozialen Netzwerk Xing überprüft. Aus den genannten Zielen ergibt sich folgende Forschungsfrage: Sind die Steuerberatungsgesellschaften sowie deren Vertretungsorgane in der Steiermark im Beobachtungsjahr 2017 im Web und in den sozialen Netzwerken präsent? Für die erwähnten Punkte wurde eine umfassende Vollerhebung mittels Daten der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, des Firmenbuches, der genannten sozialen Netzwerke und dem World Wide Web durchgeführt und analysiert. Die gewonnenen Erkenntnisse bedürfen einer objektiven Interpretation. Deswegen ist es ein weiteres Ziel der Arbeit, die Indizien, die gegen eine Nutzung von sozialen Netzwerken sprechen, zu ergründen. Die korrespondierende Forschungsfrage zum genannten Ziel lautet: Welche Indizien sprechen gegen eine Verwendung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn auf Unternehmensebene? Hierfür wurden Experteninterviews mit ausgewählten Vertretungsorgangen von Steuerberatungsunternehmen aus der Steiermark durchgeführt und ausgewertet. In Kapitel 4 werden die Ergebnisse korrespondierend zu den Zielen der Arbeit präsentiert. In Kapitel 5 wird in weiterer Folge eine Diskussion angestrebt, die die Forschungsfragen beantwortet und ihre Hintergründe diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The World Wide Web and Social Media have become increasingly important in recent years. Companies of different sectors took notice of this trend and started using the World Wide Web along with Social Media. This thesis focuses on one specific branch. The focus lies on tax advisory and auditing companies located in Styria. This thesis' objective is to analyze, how many of those companies have a corporate web site. Furthermore, it is tried to determine, whether the companies are present in social networks like Facebook, Xing and LinkedIn. Therefore, the presence of representative bodies of the companies on the social network Xing has been examined. According to the objectives mentioned above, the following research question arises: Do the tax advisory companies and their representative bodies in Styria have a presence on web and social networks in the monitored year of 2017. To find answers to the points mentioned above, a complete survey has been done and analyzed. The data for this complete survey was retrieved from the Chamber of Public Accountants and Tax Advisors (KWT), the commercial register, the mentioned social networks and the World Wide Web. Those findings have to be interpreted objectively as well. As a result, a further objective is to examine the indications, hich speak against the usage of social networks. The corresponding research question to the objective mentioned above is: Which evidence speak against the use of social networks such as Facebook, Xing and LinkedIn at a company level? For this reason, five experts, which serve as representative bodies of the companies in Styria, have been chosen and interviewed. In chapter 4 the findings are presented. In Chapter 5 the research questions are discussed.