Titelaufnahme

Titel
Verantwortungsmanagement in ausgewählten Teilbereichen der Betriebswirtschaftslehre / Johannes Peter Lösch, Bakk. rer. soc. oec.
Weitere Titel
Management of responsibility in selected areas of business administration
Verfasser/ VerfasserinLösch, Johannes Peter
Begutachter / BegutachterinUngericht, Bernhard
ErschienenGraz, August 2017
Umfang3, vi, 114 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-118316 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verantwortungsmanagement in ausgewählten Teilbereichen der Betriebswirtschaftslehre [3.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Probleme wie Kinderarbeit, schlechte Bedingungen für Mitarbeitende, Manipulation von Verbrauchern oder Umweltverschmutzung seitens des Unternehmens werden in unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Teilbereiche bei klassischer Herangehensweise nicht oder nur ungenügend berücksichtigt. Verantwortungsträger in Unternehmen agieren oft nach einer eingeschränkten Sicht der Realität. Bei dieser werden nur jene Aktivitäten durchgeführt, welche der Maximierung der Kapitalrendite dienlich sind. Somit werden aber Probleme für die Gesellschaft und Umwelt vernachlässigt. In der Arbeit werden auf vier wichtige Teilbereiche in der Betriebswirtschaftslehre und die Herausforderungen aus klassischer sowie verantwortungsorientierter Sicht eingegangen. Zu diesen Teilbereichen zählen Supply Chain Management, Personalmanagement, Marketing sowie Accounting und Controlling. Jeder Teilbereich beginnt zunächst mit einer Begriffsdefinition und der geschichtlichen Entwicklung des Begriffs. Danach wird die klassische Herangehensweise dargestellt. In diesem Zusammenhang werden auch die unterschiedlichsten Problemstellungen des jeweiligen Teilbereichs herausgearbeitet, welche meistens effizienz-, kosten- und technologiegetrieben sind. Anschließend wird die verantwortungsorientierte Perspektive zum jeweiligen Bereich dargelegt. Diese beinhaltet auch Instrumente, um unternehmerisches Handeln integrer gestalten zu können und Integritätslücken zu vermeiden. Zusätzlich ist für jeden der vier Teilbereiche ein Unternehmen ausgewählt, welches sich durch verantwortungsorientiertem Handeln auszeichnet. Diese Unternehmen werden kurz porträtiert und danach ihr vorbildhaftes Verhalten analysiert. Als Pioniere können diese Betriebe als Vorbild dienen, um verantwortungsorientiertes Handeln auch in anderen Unternehmen zu implementieren. Im Speziellen wird das Unternehmen Pactics beleuchtet, dessen Aktivitäten durch die Ergebnisse eines Interviews vorgestellt werden. Ziel ist es, neben den Problemstellungen im konventionellen betriebswirtschaftlichen Teilbereich, die Herausforderungen aus verantwortungsorientierter Perspektive darzulegen und für letzteren Bereich Lösungsansätze zu bieten. Dazu gehören vor allem unterschiedliche Instrumente, welche zur Herstellung unternehmerischer Integrität eingesetzt werden können. Abschließend werden die Erkenntnisse der Arbeit und des geführten Interviews in der Schlussbetrachtung zusammengefasst und mit eigenen getätigten Überlegungen dazu verknüpft.

Zusammenfassung (Englisch)

Often corporations cause or accept problems such as child labour, bad working conditions for employees, manipulation of consumers or environmental pollution. These problems are not considered from a conventional view in different areas of management. Often managers in companies act in compliance with a limited perception of reality. According to that, only measures are taken that fosters maximizing of the return of investment. In this thesis four major areas of management are presented. Their challenges are set out both from a conventional and a responsibility oriented view. These areas include supply chain management, human resource management, marketing as well as accounting and controlling. Each chapter starts with a terminology and a historical evolution of the term. Then, the classic approach will be introduced. In this context different challenges of each area are elaborated. Most of them are driven by efficiency, costs and technology. Afterwards the responsibility oriented approach of each area is conceived. This includes tools for shaping entrepreneurial activities in an integer way and for avoiding gaps of integrity. In addition, four companies of each area were selected, who successfully implemented responsibility oriented tools. These corporations are briefly portrayed and their exemplary actions analysed. These pioneers are archetypes that should inspire other companies. The work of the company Pactics will be highlighted. Its actions were gained also by an interview. The purpose is not only to present challenges of conventional and responsibility oriented views but also show solutions. That includes different tools to be used for creating corporate integrity. To conclude major findings of this theses and the interview are summarized and linked with my own considerations.