Titelaufnahme

Titel
Phänomen Prestigekonsum : zur Bedeutung der Marke für KonsumentInnen / Birgit Hambauer
Weitere Titel
Phenomenon conspicuous consumption to the importance of brands for consumers
Verfasser/ VerfasserinHambauer, Birgit
Begutachter / BegutachterinFoscht Thomas
Erschienen2012
Umfang116, [2] Bl. Anh. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Marke / Verbraucherverhalten / Marke / Verbraucherverhalten / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-41694 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Phänomen Prestigekonsum [1.59 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die Darstellung kostspieliger Produkte und Marken ist es für KonsumentInnen möglich, Status von beobachtenden Personen zugeschrieben zu bekommen und in Folge können vorteilhafte Konsequenzen in sozialen Interaktionen entstehen. Die Untersuchung des Phä-nomens Prestigekonsum zeigt anhaltende Präsenz in der Forschung des Marketings und Kon-sumentInnenverhaltens. Zahlreiche Publikationen beschäftigen sich mit der Relevanz der Marke bzw. Luxusmarke in der Untersuchung des Phänomens. Die Markengestaltung ist dabei zu berücksichtigen. Für diese Forschungsarbeit ist es von besonderem Interesse, den Einfluss der Markierungsstrategien, die durch das Konstrukt der Brand Prominence erklärt werden, auf die Konsequenzen in sozialen Interaktionen für KonsumentInnen zu erforschen. Diese Konsequenzen äußern sich dabei durch die Bereitschaft an der Fragebogenteilnahme und durch die Beurteilung einer Person, die unterschiedlich markierte Produkte zur Schau stellt. Die Ergebnisse der Experimente zeigen hohe Bedeutung für die Marketingforschung, denn die Zurschaustellung von unterschiedlich markierten Produkten der Luxusmarke führt zu einer höheren Antwortquote bzw. zu vorteilhafter Behandlung durch Personen aus dem sozialen Umfeld. Die Fragebogen-Teilnahmequote konnte im Falle der Zurschaustellung der Luxus-marke, sowohl in der Conspicuous Branding als auch in der Discreet Branding Situation, we-sentlich im Vergleich zur Situation ohne Marke Zurschaustellung erhöht werden. Einer Person, die die Marke auffällig zur Schau stellt, werden unterschiedliche Merkmale zugeschrieben, vor allem ein höherer Grad an Status. Finanzieller Wohlstand werden in den Situationen Conspicuous Branding und Discreet Branding vergleichbar zugeschrieben. Die Ergebnisse sind für das Marketingmanagement von Luxusmarken relevant, über Markierungsstrategien können KonsumentInnen erreicht werden, die unterschiedliche Anforderungen an den Kon-sum der Marke stellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Through the display of costly products and brands it is possible for consumers to be awarded status and subsequently beneficial consequences in social interactions can arise. The investi-gation of the phenomenon conspicuous consumption shows sustained presence in marketing and consumer behavior research. Numerous publications are concerned with the relevance of the brand or luxury-brand in the investigation of the phenomenon. The designing of brands is thereby to regard. For this research work it is especially of interest to find out the influence of branding strategies, which are explained by the construct brand prominence, on the conse-quences in social interactions for consumers. These consequences are thereby expressed through the willingness of participating in a questionnaire and through the evaluation of a person, who displays differently branded products. The results of the experiments show high importance for the research in marketing, because the display of differently branded products of the luxury brand leads to a higher questionnaire participation rate or rather to a beneficial treatment through people from the social environment. The questionnaire participation rate could be increased substantially in the case of displaying the luxury brand, both in the situa-tion of conspicuous branding and in the situation of discreet branding, by comparison to the situation without a brand display. A person, who displays the brand conspicuously, were as-cribed other attributes, above all a higher degree of status. Financial wealth is ascribed com-parable in both situations conspicuous branding and discreet branding. The results are relevant for the marketing management, through branding strategies consumers can be reached, who have different requirements on the consumption of the brand.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 196 mal heruntergeladen.