Titelaufnahme

Titel
The role of prostaglandin D2 <[D tief 2]> receptors in human monocyte and macrophage function / eingereicht von Katharina Jandl
Verfasser/ VerfasserinJandl, Katharina
Begutachter / BegutachterinHeinemann, Akos
Erschienen2012
UmfangIX, 58 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Prostaglandin D2 / Monozyt / Makrophage / Prostaglandin D2 / Monozyt / Makrophage / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-41384 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The role of prostaglandin D2 <[D tief 2]> receptors in human monocyte and macrophage function [2.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Monozyten und Makrophagen entstehen aus hämatopoietischen Stammzellen des Knochenmarks. Nach ihrer Rekrutierung ins periphere Blutsystem zirkulieren sie dort in Form von Monozyten. Weitere Stimulierung führt zur Differenzierung von Monozyten zu Makrophagen, sowie zu der darauffolgenden Migration dieser in verschiedene Organe und Gewebe. Makrophagen sind wichtige Effektorzellen des primären Immunsystems und sind durch eine Vielzahl von Funktionen gekennzeichnet. Dazu zählen die Aufrechterhaltung der Gewebe Homöostase und Reparatur, sowie die Förderung und Hemmung von entzündlichen Prozessen. Prostaglandin D2 - ein Lipid-Mediator sezerniert von Mastzellen bei allergischen Reaktionen ? wirkt an zwei verschiedenen G-Protein gekoppelten Rezeptoren. Da PGD2 pro- und anti-inflammatorische Auswirkungen zufolge hat, ist seine Rolle in Entzündungen widersprüchlich. Bis jetzt ist nur ein geringes Verständnis der Effekte von PGD2 Rezeptoren auf Monozyten und Makrophagen bekannt. Daher war das Ziel dieser Arbeit, die Rolle von PGD2 Rezeptoren auf die Funktion von humanen Monozyten und Makrophagen zu untersuchen. Isolierte humane Monozyten wurden zu Makrophagen differenziert, mit denen funktionelle Assays wie Ca2+ Flux Migrations- und Internalisierungs-Versuche durchgeführt wurden. Sowohl Monozyten als auch Makrophagen exprimieren beide PGD2 Rezeptoren auf ihrer Zelloberfläche. Aktivierung von beiden Rezeptoren zu einem vergleichbaren Ca2+ flux hoher Kapazität führt, ist deren Internalisierung unterschiedlich. Eine chemotaktische Aktivität von Makrophagen zu PGD2 wurde beobachtet. Während der Makrophagen Aktivierung, führte PGD2 zu einer starken Zunahme der Sekretion von pro-inflammatorischen Zytokinen bei aktivierten Makrophagen. Dabei bei die Expression von Oberflachen-Rezeptoren unverändert. Es ist anzunehmen, dass PGD2 zu pro-inflammatorischen Prozessen von Makrophagen führt, und dabei zur Gewebezerstörung bei allergischen Prozessen und Asthma beiträgt.

Zusammenfassung (Englisch)

Monocytes and macrophages arise from common hematopoietic stem cell precursors in the bone marrow. After their recruitment to the peripheral blood system, they circulate there as monocytes. Stimulation can drive their differentiation into macrophages and their following migration to various tissues and organs. Macrophages are important effector cells of the primary immune response and are portrayed by a complexity of functions such as maintenance of tissue homeostasis and repair, and promotion and inhibition of inflammatory processes. Prostaglandin (PG) D2 is a lipid mediator that plays a crucial role in inflammatory processes during allergic reactions. After its release from mast cells it acts on two distinct G-protein coupled receptors. The role of PGD2 in inflammation is conflicting, by eliciting both pro- and anti-inflammatory reactions. As yet, the understanding of its actions on monocytes and macrophages is only modest. The aim of this study was to investigate the role of PGD2 receptors in the function of primary human monocytes and macrophages. Isolated human monocytes were differentiated into macrophages and functional assays such as Ca2+ flux, migration and internalization assays were performed. The effect of PGD2 on macrophage activation was determined. Here, we could show that both receptors were expressed on human monocytes and macrophages, but in a higher amount in the latter. While both receptors showed a comparable, high capacity of eliciting intracellular Ca2+ mobilization on monocyte-derived macrophages, internalization rates differed. Macrophages exerted a chemotactic activity towards PGD2. During macrophage activation, PGD2 lead to an increase in the secretion of pro-inflammatory cytokines in activated macrophages, without influencing the cell surface receptor expression. It is highly assumable that PGD2 elicits pro-inflammatory processes in macrophages that contribute to tissue injury in allergic diseases and asthma.