Bibliographic Metadata

Title
Kardiovaskuläre Reaktivität und soziale Unterstützung : ein Vergleich von aktiver Unterstützung und mentaler Aktivierung von unterstützenden Personen und ambivalenten Personen bei einer mentalen Belastungssituation / Karin Müllner
AuthorMüllner, Karin
CensorGramer Margit
Published2012
Description226 Bl. : 2 Zsfassungen
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Psychische Belastung / Kardiovaskuläres System / Soziale Unterstützung / Psychische Belastung / Kardiovaskuläres System / Soziale Unterstützung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-40132 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Kardiovaskuläre Reaktivität und soziale Unterstützung [5.62 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Untersuchung beschäftigte sich mit dem Einfluss von sozialer Unterstützung einer am-bivalenten oder positiv-unterstützenden Bezugsperson, die entweder anwesend war oder men-tal aktiviert wurde, auf eine mentale Belastungsaufgabe. Für die Untersuchung stellte sich die Frage, inwiefern sich die einzelnen Untersuchungsbe-dingungen auf die kardiovaskuläre Reaktivität bei der Antizipation und bei der Bewältigung von Rechenaufgaben auswirken und ob sie auch Einfluss auf die Erholung nach der Belastung haben. Weites war von Interesse ob sich die Untersuchungsgruppen in der kognitiven Bewer-tung des Stressors, der Rechenleistung und der Befindlichkeit während der Untersuchung un-terscheiden. Die Untersuchungsbedingungen setzten sich aus vier unterstützenden Bedingungen zusam-men (mitgebrachte ambivalente Freundinnen, mitgebrachte positive Freundinnen, mental ak-tivierte ambivalente Freundinnen und postitive mental aktivierten Freundinnen) denen eine Kontrollgruppe gegenüber gestellt wurde, die keinerlei Unterstützung erhielt. Pro Gruppe wurden 12 Studentinnen im Alter von 18 ? 30 Jahren getestet. Es zeigten sich keine wesentlichen Effekte der sozialen Unterstützung auf die kardiovaskuläre Reaktivität vor und nach der Belastungskonfrontation. Weiters zeigten sich auch kaum Unter-stützungseffekte bei der kognitiven Bewertung, der Befindlichkeit und der Rechenleistung, da hier keine Gruppenunterschiede gefunden wurden. Die individuelle Rechenleistung hatte aber Einfluss auf fast alle erhobenen Parameter. Die in der Forschung gefunden Unterstützungseffekte beziehen sich in erster Linie auf soziale Belastungsaufgaben, wie das Halten einer Rede. Für diese mentalen Rechenaufgaben schei-nen diese Effekte speziell bei Frauen aber nicht zu gelten. Hier war vor allem die eigene Re-chenleistung entscheidend für die psychische und physische Stressreaktion. Schlüsselwörter: kardiovaskuläre Reaktivität, mental aktivierte / aktive soziale Unterstützung, Beziehungsqualität

Abstract (English)

This study examines the impact of social support, which was performed by mentally activated or present supportive or ambivalent friends on the physical and psychological reactions to a mental arithmetic task. Therefore the effects of the support conditions on the cardiovascular reactivity during the stressor anticipation, the mental arithmetic task and the recovery from this task were analysed. Furthermore the influence of the support conditions on the task appraisals, the task perform-ance and the emotions during the experiment were assessed.The support conditions were: present ambivalent friend, present supportive friend, mentally activated ambivalent friend and mentally activated supportive friend. These conditions were compared to a control group which received no support at all. In each condition 12 female students were tested. The results showed no substantial effects of the support conditions on the cardiovascular re-sponses during the anticipation, the mental arithmetic task and the recovery from this task.There were also no effects of the support conditions on the task appraisals, the task perform-ance and the emotions. However the individual performance during the mental arithmetic task influenced nearly all variables. Support effects were in most of the previous studies found for social stressors like speeches. These effects might not apply for the mental arithmetic task especially for women.In this study primarily the task performance affected the physical and psychological stress response.Key words: cardiovascular reactivity, positivity and negativity in relationships, active and mentally activated support

Stats
The PDF-Document has been downloaded 192 times.