Titelaufnahme

Titel
Öffentliche contra private Studienfinanzierung : aktuelle ökonomische Diskussion und Ergebnisse / Michael Schöndorfer
Weitere Titel
Public contra private funding of higher education - Recent economic discussion and findings
Verfasser/ VerfasserinSchöndorfer, Michael
Begutachter / BegutachterinSturn Richard
Erschienen2012
UmfangVI, 82 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Studiengebühr / Studiengebühr / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-39690 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Öffentliche contra private Studienfinanzierung [1.71 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit liefert einen Überblick u?ber die Mechanismen tertiärerBildungsfinanzierung. Dabei werden auf verschiedenen Ebenen und mittelsunterschiedlicher ökonomischer Theorien die Besonderheiten privater undöffentlicher Finanzierung beleuchtet.Der einleitenden Vorstellung unterschiedlicher Möglichkeiten derHochschulfinanzierung folgt der in zwei große Kapitel unterteilte Kern der Arbeit,welcher sich zunächst der Fragestellung nach den durch staatlicheHochschulsubventionierung ausgelösten Umverteilungseffekten widmet und zeigt,dass deren Erklärung keinesfalls so trivial ist wie manchmal angenommen. DieAnalyse der Umverteilungseffekte wird dabei auf zwei Ebenen vorgenommen.Während im Zuge der Querschnittbetrachtung Verteilungseffekte zwischenunterschiedlichen Herkunftsschichten sichtbar gemacht werden, geht dieLängsschnittanalyse u?ber die punktuelle Betrachtung einer Periode hinaus undversucht Verteilungswirkungen im gesamten Lebenszyklus darzustellen. Im Zentrumdes zweiten Hauptabschnitts steht die Fragestellung nach der Effizienz öffentlicherHochschulfinanzierung und der damit verbundenen These, dass durch privateKostenu?bernahme aus allokationstheoretischer Perspektive effizientere Ergebnisse zuerzielen wären. Dabei wird insbesondere auf die Einordnung von Bildung alsöffentliches bzw. privates Gut, die Existenz externer Effekte, die Rolle vonHumankapital und Bildungsrenditen, aber auch auf die Theorie der Signalwirkungvon Bildung sowie fiskalische Verzerrungseffekte eingegangen.Die Arbeit schließt mit einer Analyse der gezeigten Ergebnisse und soll, nicht zuletztin Zusammenhang mit der die Hochschulfinanzierung betreffenden unklarenpolitischen Situation im deutschsprachigen Raum, mögliche Lösungswege skizzieren.

Zusammenfassung (Englisch)

The master-thesis at hand provides an analysis of tertiary higher education fundingmechanisms. Based on different economic theories and recent economic discussions,the characteristics of private and public financing are examined on various levels.In the first section of the thesis selected models of university funding are introduced.This is followed by the main section which consists of two parts. The first part isdedicated to the question, whether public university funding causes a redistribution ofincome and shows that the answer is not as trivial as commonly assumed. Based onrecent literature and studies, a cross-section-analysis on the one hand shows thedistributive effects between different socio-economic classes in a given period. Thelongitudinal approach on the other hand goes way beyond the examination of just oneperiod and rather takes the life-cycle income into account.The second part of the main section is dedicated to the allocative effects of publicfinancial support of higher education and the assumption that private costparticipationleads to more efficient outcomes. The focal points are the role ofeducation as a public or private good, the existence of external effects, the theory ofhuman capital and returns of investment in education as well as thesignalling/screening theory of education and possible distortions caused by the taxsystem.Finally, the findings are analyzed and possible solutions are sketched considering theunclear political situation regarding this topic in Austria and Germany.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 86 mal heruntergeladen.