Titelaufnahme

Titel
The economic costs and impacts of a government default in emerging markets and the predictive validity of logit models.
Weitere Titel
The economic costs and impacts of a government default in emerging markets and the predictive validity of logit models.
Verfasser/ VerfasserinHann, Oliver
Begutachter / BegutachterinWendner, Ronald ; Hofer, Vera
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Dissertation, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-118160 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The economic costs and impacts of a government default in emerging markets and the predictive validity of logit models. [1.17 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Dissertation befasst sich mit dem Thema Staatsverschuldung und umfasst drei Aufsätze, die die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Der erste Aufsatz mit dem Titel „The Economic Impacts of a Government Default in a Stochastic Overlapping Generations Model under Homogenous Investor Expectations“ beinhaltet ein stochastisches, generationenübergreifendes Modell, das die kurzfristigen Effekte eines Zahlungsausfalls in einer geschlossenen Wirtschaft untersucht. zenmaximierungsbedingung. Ein staatlicher Zahlungsausfall tritt ein, sobald die Staatsschuldenquote einen bestimmten, exogenen Schwellenwert überschreitet. Die Ergebnisse des Modells zeigen in der Phase nach der Zahlungskrise, dass die Sparer ihr Portfolio zu Gunsten des Aktienexposures umschichten und der ausgelöste Investitionsboom eine rasche wirtschaftliche Erholung begünstigt. Der zweite Aufsatz mit dem Titel „Fiscal Policy and Short Term Default Probability of Emerging Markets“ beschäftigt sich mit der Frage, ob expansive oder restriktive Fiskalpolitik die kurzfristige Ausfallswahrscheinlichkeit senkt. In der theoretischen Diskussion werden dabei der Multiplikatoreffekt nach Keynes und der Vermögenseffekt gegenübergestellt. Die Ergebnisse der ökonometrischen Untersuchung zeigen, dass unter normalen ökonomischen Bedingungen der Multiplikatoreffekt dominiert, während in ökonomischen Ausnahmesituationen der Vermögenseffekt vorherrschend ist. Im dritten Aufsatz mit dem Titel „The Costs of a Government Default“ werden die ökonomischen Kosten eines staatlichen Zahlungsausfalls analysiert. Im Speziellen wird ökonometrisch untersucht, wie sich eine öffentliche Zahlungskrise auf die indirekten Kreditkosten, d.h. die Credit Ratings, das wirtschaftliche Wachstum und den internationalen Handel des betreffenden Landes auswirken. Die Ergebnisse legen nahe, dass sich ein Zahlungsausfall auf alle genannten Bereiche negativ und signifikant auswirkt.

Zusammenfassung (Englisch)

The present dissertation tackles the topic government debt and comprises three papers. The first paper with the title “The Economic Impacts of a Government Default in a Stochastic Overlapping Generations Model under Homogenous Investor Expectations” analyses the short-term effects of a government default in the framework of a closed economy. A government default occurs, where public debt to GDP ratio exceeds a predefined, exogenous threshold level. The outcomes of the model reveal that in the aftermath of the debt crisis market participants reallocate their portfolio toward equity at the expense of the bond exposure and the induced investment boom favors a swift economic recovery. The second paper named “Fiscal Policy and Short Term Default Probability of Emerging Markets” tackles the question whether expansive or restrictive fiscal policy reduces short-term default probability. Throughout the theoretical discussion, the study compares the Keynesian multiplier effect with the wealth effect. The results of the econometric research reveal that under normal economic circumstances the multiplier effect dominates, whereas under extreme economic situations the wealth effect is prevailing. The third paper with the title “The Costs of a Government Default” analyses the economic costs of a public default. In specific, the study computes econometrically, how a public default affects the indirect costs of credit, i.e. the credit ratings, the economic growth and international trade. The outcomes reveal that a public debt crisis has negative and significant impacts on all mentioned areas above.