Bibliographic Metadata

Title
Validierung des Fragebogens zum visuell-verbal kognitiven Stil bei Arithmetik : ein erstes geeignetes Messinstrument / Bettina Hasenhütl
Additional Titles
Validierung des Fragebogens zum visuell-verbal kognitiven Stil bei Arithmetik: Ein erstes geeignetes Messinstrument
AuthorHasenhuetl, Bettina
CensorIschebeck Anja
Published2012
Description88 bl. : 2 Zsfassungen
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Arithmetik / Problemlösen / Denkstil / Fragebogen / Arithmetik / Problemlösen / Denkstil / Fragebogen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-39258 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Validierung des Fragebogens zum visuell-verbal kognitiven Stil bei Arithmetik [1.98 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Ziel dieser Diplomarbeit war die weitere Validierung des Fragebogens zum visuell-verbal kognitiven Stil bei Arithmetik (Fuchs, in Bearbeitung) sowohl in Bezug auf die fünf Persönlichkeitsfacetten des NEO Fünf-Faktoren-Inventars (NEO-FFI, Borkenau & Ostendorf, 1993) als auch bezüglich Performanz beim Lösen von visuell und verbal dargebotenen arithmetischen Aufgaben in einem Reaktionszeitexperiment. Der kognitive Stil ist ein theoretisches Konstrukt, das sich auf interindividuelle Unterschiede in der Informationsverarbeitung bezieht und von kognitiven Fähigkeiten und Lernstrategien abgegrenzt werden soll. Es wird angenommen, dass sich beim kognitiven Stil Verbalisierer von Visualisierern unterscheiden lassen. Demnach sollen Verbalisierer bei der Informationsdarbietung verbales, Visualisierer hingegen visuelles Material bevorzugen. Einige bestehende Messinstrumente werden kritisiert, da sie den kognitiven Stil nicht unabhängig von Intelligenz und Persönlichkeit erheben und dieser somit nicht davon abgrenzbar ist. In der vorliegenden Studie bearbeiteten 100 Untersuchungspersonen den Fragebogen zum visuell-verbal kognitiven Stil bei Arithmetik (Fuchs, in Bearbeitung), den NEO-FFI (Borkenau & Ostendorf, 1993), sowie ein Reaktionszeitexperiment mit 180 arithmetischen Aufgaben, die auf drei verschiedene Arten (arabisch, verbal, visuell) dargeboten wurden. Die Ergebnisse zeigten, dass der entwickelte Fragebogen unabhängig von Persönlichkeit und somit ein geeignetes Instrument zur Erhebung des visuell-verbal kognitiven Stils ist. Weiters weist er Unabhängigkeit von Performanz auf, was darauf hindeutet, dass der kognitive Stil ein basaler Prozess ist, der sich zwar auf die Informationsverarbeitung, jedoch nicht auf die Leistung einer Person auswirkt.

Abstract (English)

The aim of the present study was a further validation of a questionnaire to assess the visual-verbal cognitive style during arithmetic problem solving (Fuchs, in process). Convergent validity should be shown by correlations between the scales of the developed questionnaire and performance in a response time task. Discriminant validity should be shown by independence of the scales of the developed questionnaire of personality facets. The cognitive style is a theoretical construct and refers to interindividual differences in information processing. It should be differentiated from cognitive abilities and learning strategies. Cognitive style is often classified in verbalisation and visualisation and the aim of the developed questionnaire is to assess these two dimensions. People, who tend to verbalisation should prefer verbal material during information processing, those who tend to visualisation should prefer visual material. Some existing questionnaires often come under criticism, because they are not independent from intelligence or personality, and so it is difficult to distinguish cognitive style from other skills or characteristics. In the present study, 100 subjects completed the developed questionnaire and the NEO-FFI (Borkenau & Ostendorf, 1993). Furthermore, they completed a response time experiment including 180 arithmetic exercises, which were presented in three different modes (arabic, verbal, visual). The results showed, that the developed questionnaire is independent from personality facets. It is therefore qualified to assess the visual-verbal cognitive style. The questionnaire is also independent from performance. This result suggests, that the cognitive style is a basal process, which has an effect on information processing, but not on the achievement of individuals.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 80 times.