Titelaufnahme

Titel
Funktionsbeschreibung für ausgewählte Marketingapplikationen auf mobilen Endgereäten im B2B-Bereich / Robert Jöbstl
Verfasser/ VerfasserinJoebstl, Robert
Begutachter / BegutachterinPetrovic Otto
Erschienen2012
UmfangVIII, 86, VI Bl. : 2 Zsfassungen ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Business-to-Business-Marketing / Anwendungssoftware / Business-to-Business-Marketing / Anwendungssoftware / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-39217 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Funktionsbeschreibung für ausgewählte Marketingapplikationen auf mobilen Endgereäten im B2B-Bereich [1.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Kommunikationspolitik spielt als eines der Instrumente im Marketing-Mix im Business-to-Business (B2B) Bereich in den letzten Jahren eine immer wichtigere Rolle. Die technischen Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit haben zum einen zwar dazu beigetragen, dass die Informationsflut für die Zielgruppen immer größer wird, zum anderen bieten gerade Entwicklungen wie mobile Endgeräte und darauf laufende Applikationen die Chance, die Kommunikation mit der Zielgruppe auf eine effektive, effiziente, und innovative Art und Weise zu gestalten, wie dies davor nicht möglich war.Das Ziel dieser Arbeit ist es drei möglichst heterogene mobile Marketingapplikationen zu definieren und in erster Linie hinsichtlich ihrer Funktionen zu beschreiben. Dabei sollen die Anwendungsbereiche aufgezeigt werden und es soll geklärt werden, wie die Applikationen herkömmlichen Kommunikationsmethoden überlegen sind, beziehungsweise welche Aspekte bei der Implementierung der Applikationen zu beachten sind.Im theoretischen Teil der Arbeit werden im Zuge einer Literaturrecherche die kommunikationspolitischen und technologischen Themenbereiche, die dieser Arbeit zu Grunde liegen, erläutert. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf die B2B-Kommunikation und auf die Einsatzpotenziale von mobilen Endgeräten im B2B-Bereich gelegt. Der praktische Teil besteht aus den Spezifikationen der drei Marketingapplikationen mit den jeweiligen Schlussfolgerungen und einer kritischen Würdigung. Hier wird darauf Wert gelegt, dass ein Konnex hergestellt wird zu jenen Themenschwerpunkten, die im theoretischen Teil erarbeitet wurden, um eine Durchgängigkeit der Arbeit zu erreichen. Den Abschluss der Arbeit bilden eine Zusammenfassung der Erkenntnisse sowie ein kleiner Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen.

Zusammenfassung (Englisch)

The importance of communications policy as a tool of the marketing mix of business to business (B2B) companies has continuously increased in recent years. On the one hand technological developments of recent years have contributed to the fact that target groups are overloaded with a flood of information. But on the other hand especially developments like mobile devices with their applications offer the opportunity to communicate with target groups in an effective, efficient and innovative way never seen before.The aim of this thesis is to define three heterogeneous mobile marketing apps and to describe them primarily in terms of their functions. Along with that the fields of application should be shown and how the applications are superior to conventional methods of communication. The thesis also tries to point out critical aspects during the implementation of the applications.The results of a literature research are presented in the theoretical part of the thesis to explain the basic principles of marketing communications policy and technological subjects. B2B communications and potential for use of mobile devices in the B2B sector are the main focus here. The practical part consists of the specifications of the three marketing applications and the respective conclusions and critical evaluations. In this part it is important to connect to the main topics that have been elaborated in the theoretical part of the thesis to achieve a consistency of the whole thesis. A summary of the findings and a brief outlook to possible future developments form the final part of this thesis.