Titelaufnahme

Titel
Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion / vorgelegt von Immanuel Fruhmann
Verfasser/ VerfasserinFruhmann, Immanuel
Begutachter / BegutachterinPayer Peter ; Götschl Johann
Erschienen2012
Umfang477 S. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Bewusstwerdung / Weltbild / Bewusstwerdung / Weltbild / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-38812 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion [3.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit dem systemischen Zusammenhang von Bewusstsein, Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion und untersucht gemäß der ontologischen Sparsamkeit und im Sinne einer interdisziplinären Verständigung den Bewusstseinsbegriff, der als Basis für die aus ihm hervorgehenden Epiphänomene wie Geist, Denken, Mentales, Intelligenz, Gemüt, Seele, Emotion, Affekt, Wahrnehmung sowie Ich, Ego und Selbst gesehen werden kann. Das Bewusstsein steht in seiner Entwicklung im systemischen Austausch mit seinem Komplementär, dem Unbewussten/Unterbewussten ? dem noch unbekannten Land ? aus dem das individuelle Bewusstsein schöpft und Erkenntnisse gewinnt. Sprache und Sprachphilosophie zeigen dabei im interkulturellen Vergleich inwieweit das Individuum durch die Strukturdeterminiertheit der Sprache Welt konstruiert. Durch den Fokus auf das zugrunde liegende Bewusstseinsphänomen wird die interdisziplinäre Verständigungsleistung zwischen Disziplinen wie Philosophie, Psychologie, Bildungswissenschaft, Soziologie, Politologie, Neurophysiologie, Kulturanthropologie, Kommunikationswissenschaft gefördert. In Prozessen der Selbst- und Fremdreferenz transformiert und transzendiert das Individuum sein Wissen fortlaufend und erfährt durch die damit einhergehenden Lern- und Selbstorganisationsprozesse Bewusstseinsentwicklung und konstruiert Welt. Die individuelle Bewusstseinsentwicklung und individuelle Weltkonstruktion steht im synreferentiellen Austausch mit der kollektiven Bewusstseinsentwicklung und kollektiven Weltkonstruktion, dies wird auch anhand der Spiegelneuronen deutlich.Der evolutive Charakter des menschlichen Bewusstseins kommt in Nietzsches Konzept des Übermenschen zum Ausdruck, worin er die Freiheit des Menschen als Künstler präferiert, der mechanistisch-lineare Denkprozesse hin zu emergent-nonlinearen kreativen Bewusstseinsprozessen transzendiert und "Welt setzt".

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the systemic interplay of consciousness, the evolution of consciousness and the construction of the world and inquires according to ontological parsimony and for a multidisciplinary understanding the concept of consciousness which can be seen as the basis for all its emerging epiphenomena such as spirit, thinking, mentality, intelligence, mind, soul, emotion, mood, perception, as well as I, ego and self. The consciousness is in its evolution in a systemic interplay with its complement, the unconsciousness/subconsciousness ? the unknown land ? from which the individual consciousness is gaining insights and knowledge.Language and philosophy of language show in intercultural comparison how the individual creates its world by the structural determinism of language.The multidisciplinary communication performance between disciplines such as philosophy, psychology, education science, sociology, political science, neurophysiology, anthropology, communication science is promoted by the underlying term of consciousness. In processes of self-reference and allo-reference the individual transforms and transcends its knowledge continually and experiences by processes of associated learning and self-organization the evolution of its consciousness and constructs world. The individual evolution of consciousness and the individual construction of the world is in synreferential exchange with the collective evolution of consciousness and the collective construction of the world. Recent findings in the neurosciences about the mirror neurons also show the neurophysiological response of individual and collective consciousness.The evolutive nature of human consciousness is expressed in Nietzsche's "Übermensch", in which he promotes the freedom of man as an artist who transcends mechanistic-linear processes of thinking to emergent-nonlinear and creative processes of consciousness with the effect of "composing the world".