Titelaufnahme

Titel
Arbeitsimigration : eine Analyse der sozialen Integration von Personen mit Migrationshintergrund durch das Personalmanagement in österreichischen Tourismusunternehmen
Verfasser/ VerfasserinBeiglboeck, Astrid
Begutachter / BegutachterinOrtlieb Renate
Erschienen2012
Umfang74, [6] Bl. Anh. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Tourismusbetrieb / Arbeitnehmer / Migrationshintergrund / Soziale Integration / Österreich / Tourismusbetrieb / Arbeitnehmer / Migrationshintergrund / Soziale Integration / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-38443 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Arbeitsimigration [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Masterarbeit wird die soziale Integration von Personen mit Migrationshintergrund und die hierfür gesetzten Maßnahmen vom Personalmanagement in zwei österreichischen Tourismusunternehmen untersucht. Ziel ist es, die tatsächliche Situation von Personen mit Migrationshintergrund in den österreichischen Tourismusunternehmen darzustellen und aufzuzeigen, ob bzw. welchen Beitrag das Personalmanagement zur sozialen Integration von den Personen mit Migrationshintergrund in den österreichischen Tourismusunternehmen leistet. Dafür wurde eine empirische Fallstudie in zwei österreichischen Tourismusunternehmen durchgeführt. Die Fallstudie setzt sich aus insgesamt 17 leitfadenunterstützten geführten Interviews, die mit den jeweiligen Personalverantwortlichen, dem Betriebsrat, den Mitarbeiter/innen mit Migrationshintergrund und den Mitarbeiter/innen ohne Migrationshintergrund der beiden österreichischen Tourismusunternehmen geführt wurden, zusammen. Die Ergebnisse der Fallstudie weisen darauf hin, dass die Personen mit Migrationshintergrund nur sehr marginal in den österreichischen Tourismusunternehmen repräsentiert sind, aber sie sehr gut sozial und strukturell in den österreichischen Tourismusunternehmen integriert sind. Allerdings setzt das Personalmanagement der österreichischen Tourismusunternehmen nur vereinzelt Maßnahmen zur Förderung der sozialen Integration von Personen mit Migrationshintergrund. Außerdem spielt nicht nur die Förderung der sozialen Integration von Personen mit Migrationshintergrund bei der Einführung solcher Maßnahmen eine Rolle, sondern zumeist dominieren dabei ökonomische Aspekte.

Zusammenfassung (Englisch)

In the thesis, the social integration of persons with a migration background and the purpose of personnel management measures implemented in two Austrian tourism companies are examined. The aim is to describe the actual situation of persons with migration background in Austria's tourism companies and to demonstrate whether and what contribution does the personnel management for the social integration of persons with migration backgrounds in the Austrian tourism companies. Therefore, an empirical case study was conducted in two Austrian tourism companies. The case study consists of a total of 17 guideline-aided interviews that were conducted with the respective HR managers, the council, the employee with a migration background and the employee without a migration background of the two Austrian tourism companies. The results of the case study suggest that persons with a migration background are very marginal represented in the Austrian tourism companies, but they are very well socially and structurally integrated in the Austrian tourism industry. However, the personnel management of the Austrian tourism companies put only isolated measures to promote the social integration of persons with migration backgrounds. Moreover, not only the promotion of social integration of persons with migration background plays a role in the implementation of such measures, but mostly the implementation of such measures are here dominated by economic issues.