Titelaufnahme

Titel
Kinder erzählen Witze - eine empirische Studie / vorgelegt von Corinne Hofmayer
Verfasser/ VerfasserinHofmayer, Corinne
Begutachter / BegutachterinVollmann Ralf
Erschienen2012
Umfang97 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Grundschulkind / Witz / Grundschulkind / Witz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-38344 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kinder erzählen Witze - eine empirische Studie [0.64 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklund der narrativen Teilkompetenz des Witzeerzählens. Der erste Teil der Arbeit diskutiert die Bereiche des Witzes, der Entwicklung der narrativen Kompetenz und der besonderen Schwierigkeiten des Witzeerzählens im Kontext der Sprachentwicklung. Dieser Teil folgt in weiten Teilen der detaillierten Studie von Hauser 2004. Der zweite Teil der Arbeit beschreibt eine empirische Studie in einer österreichischen Schule. Dort wurden Kinder gebeten, eine Witz zu erzählen. Diese Witze wurden aufgenommen, transkribiert und analysiert. Die Analysekategorien sind: Witzkategorien, Vollständigkeit der Witze, Erzähleröffnung, Tempusformen, Figurenkonstellation, Aktantenreferenz und pronominale Referenz, Verknüpfung der Textelemente und Pointe. Die Ergebnisse der verschiedenen Altersgruppen wurden verglichen. Aufgrund der Datenmenge (64 Kinder in vier Altersklassen) wurde nur eine Rohanalyse durchgeführt. Es zeigt sich im Einklang mit Hauser 2004, daß die jüngsten Kinder Schwierigkeiten haben, überhaupt einen Witz zu erzählen, und daß in der Folge nur sehr wenige kindestypische Witzkategorien zur Anwendung kommen.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis deals with the development of the narrative competence of joke-telling in young children. The first part of the thesis gives an overview of both joke and narrative theory in the light of language development research. The second part of the thesis contains a small empirical study.Following an earlier Swiss study by Hauser 2004, children in a primary school in Austria were asked to tell jokes. These data were transcribed and analyzed for joke categories, completeness, opening, tense, figures, switch reference and maintaining reference, connection of elements, and punch line. The results of the different age groups have been compared and differences or similarities have been described. To sum up the results of the study, primary school children mainly tell narrative jokes; the majority of the younger children are still not able to tell a joke. The findings correlate with the earlier study of Hauser, but would need more data for a detailed analysis. Therefore, only a rough analysis was performed.