Titelaufnahme

Titel
Verwendung nichtfinanzieller Maßgrößen in Anreizverträgen / Philipp Dorrer
Verfasser/ VerfasserinDorrer, Philipp
Begutachter / BegutachterinWagenhofer Alfred
Erschienen2012
UmfangVII, 76 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Lohnsystem / Anreizsystem / Agency-Theorie / Lohnsystem / Anreizsystem / Agency-Theorie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-37681 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verwendung nichtfinanzieller Maßgrößen in Anreizverträgen [3.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Verwendung nichtfinanzieller Maßgrößen in AnreizverträgenDie Agency-Theorie fasst das Problemfeld Interessenskonflikte auf und versucht es durch anreizorientierte Entlohnungssysteme zu lösen. Neben finanziellen Maßgrößen zeigen nichtfinanzielle Maßgrößen eine stärker werdende Bedeutung in Anreizverträgen. Im Rahmen von Maßgrößen in Anreizverträgen stellt sich die Frage, ob und welche Maßgrößen geeignet erscheinen, um ein langfristiges Wachstum des Unternehmens gewährleisten zu können und an welcher Stelle operative Organe eines Unternehmens dadurch motiviert werden können. Studien zeigen, dass Aktienkurse unzureichend nützlich für Anreizverträge sind, denn sie neigen dazu, zu sensibel auf Faktoren zu reagieren, die außerhalb der Handlungsmöglichkeiten der Agenten liegen. Des Weiteren wird ihnen ein reiner Vergangenheitsbezug unterstellt. Diese Arbeit versucht die Bedeutung von nichtfinanziellen Maßgrößen zu beleuchten und deren Mehrwert für Anreizverträge darzustellen. Im ÖCGK wird eine Empfehlung abgegeben, Entlohnungssysteme auf langfristige Maßgrößen auszurichten und somit einen variablen Teil in ihrer Vergütung für Vorstände miteinzubeziehen. Deshalb wird in der vorliegenden Arbeit der CG Beachtung geschenkt, da die Bedeutung der Berichterstattung bezogen auf Boni Zahlungen und Vorstandsvergütungen durch die letzten Wirtschaftskrisen deutlich angestiegen sind.Anhand diverser Studien und Konzepten wird versucht herauszufiltern, welche Argumente für den Einsatz von nichtfinanziellen Maßgrößen sprechen und an welcher Stelle diese im Unternehmen eingesetzt werden sollten. Nichtfinanzielle Maßgrößen haben eine große Bedeutung in der von Kaplan und Norton entwickelten Balanced Scorecard und ihr Zugang zu diesen langfristigen Zielen soll ebenso kurz angesprochen werden. Zudem werden ATX Unternehmen, basierend auf deren Geschäftsberichte von 2010 untersucht um herauszufinden, ob nichtfinanzielle Maßgrößen in Anreizsystemen verwendet und ob diese publiziert wurden.

Zusammenfassung (Englisch)

Use of non-financial performance measurements in incentive contractsThe agency theory tries to solve conflicts of interests through incentive based payment systems. Besides financial measurements in incentive contracts, the relevance of nonfinancial measurements seems to increase. According to incentive contracts, there the question arises if and which nonfinancial measurements seem to be qualified to assure a long-term growth of the company and on which operating layers in the company those measurements are able to motivate the employees. Studies emphasize that stock prices are insufficient for incentive contracts because they tend to be too sensitive to factors, which are beyond the possible course of action of an agent. Further, financial measurements are criticized due to the backward looking view of such measurements. This paper will deal with the importance of nonfinancial measurements and the importance of those for incentive contracts. The Austrian Corporate Governance Codex recommends to include long-term incentive payment parts in incentive contracts and by doing so, including a variable part in the compensation plans of CEOs. This Corporate Governance plays an important role in this paper as well. the reason for that is the importance that companies report bonus payments and CEO compensation, because they have grown since the last economic crisis. This paper also researches ATX companies according to the use of non-financial performance measurements in incentive contracts and if they reported those in their annual reports of 2010. On the basis of several studies and different concepts, this thesis tries to find arguments for including nonfinancial measurements and give suggestions where they could be used successfully. Kaplan and Norton emphasize nonfinancial measurements in their Balanced Scorecard, which is why their access to the topic of long-term incentives will be part of the discussion in this paper as well.