Titelaufnahme

Titel
"Lebensqualität Bauernhof" : Evaluation eines landwirtschaftlichen Beratungsprojekts in der Steiermark / vorgelegt von Barbara Jost
Verfasser/ VerfasserinJost, Barbara
Begutachter / BegutachterinScheipl Josef
Erschienen2012
Umfang135 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Bauernhof / Lebensqualität / Beratung / Steiermark / Bauernhof / Lebensqualität / Beratung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-37607 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Lebensqualität Bauernhof" [2.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit einem landwirtschaftlichen Beratungsprojekt welches für die Steiermark zu evaluieren, versucht wird. Bis dato liegen keine Erhebungen über dieses Beratungsprojekt vor. ?Lebensqualität Bauernhof? ist ein Beratungsprojekt, wo bäuerliche Familienmitglieder sich bei Sorgen und Problemen?die den bäuerlichen Bereich betreffen ? beraten lassen können. Im theoretischen Teil wird auf die Evaluation näher eingegangen sowie deren Ziele, Standards, Kriterien und Prozesse erläutert. Ebenso befasst sich die Arbeit mit der landwirtschaftlichen Situation in der Steiermark und mit den bäuerlichen Problemen wie z.B. Generationenkonflikte, Schwierigkeiten bei Hofübergabe usw. Auf die Beratung sowie auf deren Handlungsfelder und Beratungsansätze wird kurz eingegangen. Im empirischen Teil wird untersucht, welche allgemeine Einstellung und Erwartung an sozialer Beratung die bäuerliche Bevölkerung in der Steiermark aufweist. Diesbezüglich wird der Fragebogen als Erhebungsinstrument gewählt und eine Stichprobe aus der bäuerlichen Bevölkerung in der Steiermark befragt. Dieser Fragebogen erhebt, ob die bäuerliche Bevölkerung von ?Lebensqualität Bauernhof? schon etwas gehört und ob sie eine Beratung bei diesem Projekt schon einmal in Anspruch genommen hat. Dieser Fragebogen erhebt, wie die bäuerliche Familie derzeit ihre Probleme bewältigt und welche Veränderungen in deren Leben stattfinden, wenn sie eine soziale Beratung in Anspruch nehmen würden. Auch wird erhoben, ob und wie viel sie bereit wären, für eine soziale Beratung zu bezahlen. Die Ergebnisse werden ausschließlich mittels Chi-Quadrat berechnet. Diese Ergebnisse liefern Daten, mit deren Hilfe, das Projekt in der Steiermark optimiert werden kann. Am Ende der vorliegenden Arbeit werden mögliche Handlungsanleitungen für die Projektkoordinatorin von ?Lebensqualität Bauernhof? in der Steiermark, für die Landwirtschaftskammer Steiermark, sowie für das ländliche Fortbildungsinstitut erläutert.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract in EnglishThe present master thesis deals with an agricultural consultancy project which is set to be evaluated for Styria. Until now there has been no type of investigation about this consultancy project. ?Lebensqualität Bauernhof? which equals quality of life on a farm, is a consultancy project which aims at peasant family members which can turn to the service for advice regarding worries and problems that come along with the peasant area. In the theoretical part the emphasis is on the evaluation and explains aims, standards, criteria and processes. Likewise the thesis addresses the agricultural situation in Styria and peasant problems e.g. generation gap, difficulties during farm transfer etc. The consultancy is suggested as well as their operational fields and advisory approaches.The empirical section determines the general attitude and expectation of peasant population in Styria regarding social consultancy. In this regard a questionnaire is chosen as survey instrument and the peasant population of Styria are queried. This particular questionnaire surveys if the peasant population has heard of ?Lebensqualität Bauernhof? and or if they have ever utilized the services provided. Furthermore the questionnaire surveys the current situation how peasant families manage problems and what kind of changes in their lives would take place if they utilize a social consultancy. It is also investigated as to whether and how much they would be willing to pay for counselling. All results are solely calculated values of chi-square distribution. These results provide data which can be used to optimize the project in Styria. Concluding the current thesis are feasible guidelines provided for the project coordinator of ?Lebensqualität Bauernhof? in Styria, the Agricultural Chamber Styria as well as the rural continuing education institute (LFI = ländliches Fortbildungsinstitut).