Bibliographic Metadata

Title
Body size and fluctuating asymmetry as predictors of honey bee worker life expectancy / Steiner Daniela
AuthorSteiner, Daniela
CensorCrailsheim Karl
Published2012
DescriptionV, 71, XX Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2012
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageEnglish
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Biene / Arbeiterin <Insekten> / Körpergröße / Biene / Arbeiterin <Insekten> / Körpergröße / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-37445 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Body size and fluctuating asymmetry as predictors of honey bee worker life expectancy [3.91 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Ontogenese von Honigbienen (Apis mellifera) findet unter streng regulierten Aufzuchtsbedingungen statt. Es ist bekannt, dass unter anderem die Temperatur, die Zellgröße und die ausreichende Versorgung der Brut mit Nahrung einen entscheidenden Einfluss auf die Körpergröße von adulten Arbeiterinnen haben. Obwohl diese relevanten Einflüsse möglichst konstant gehalten werden, treten individuelle Unterschiede in Körpermerkmalen auf. Größendifferenzen von bilateralen Merkmalen, die zufällig durch Störungen während der Entwicklung und mangelnde Kompensation entstanden sind, werden durch Fluctuating Asymmetry beschrieben. In dieser Studie wurden 1044 Arbeiterinnen unterschiedlichen Alters aus zwei Kolonien entnommen, das Trockengewicht bestimmt und deren Flügel und Hinterbeine vermessen. Untersucht wurden die Länge, Breite und Fläche der Flügel, Femur- und Tibialänge, Cubitalindex und Hamulianzahl. Aus diesen Messdaten wurden die Asymmetrie, als Indikator der Entwicklungsstabilität, und weitere Eigenschaften der Körpergröße und -proportion berechnet. Vier der untersuchten Merkmale, Femur- und Tibialänge, Hinterflügelbreite und -fläche, zeigen ?wahre? Flutuating Asymmetry und ältere Arbeiterinnen sind in diesen Charakteristiken durchschnittlich symmetrischer als jüngere. Die Körperproportionen von im Stock tätigen Arbeiterinnen (1?19 Tage alt) und Sammlerinnen (20?35 Tage alt) unterscheiden sich und sind an die jeweiligen Aufgaben adaptiert. Daraus schließe ich, dass sich die körperliche Fitness von Arbeiterinnen anhand morphologischer Merkmale analysieren lässt und eine optimale Körperform sich positiv auf Überleben und Leistungsfähigkeit auswirkt. Da die Arbeitsleistung und Lebenserwartung von Arbeiterinnen einerseits wichtige Faktoren der gesamten Kolonie darstellen, die Körpergröße und -symmetrie andererseits von stockinternen Gegebenheiten abhängig ist, kann die morphologische Begutachtung einzelner Stichproben Aufschluss über die Volksvitalität geben.

Abstract (English)

The body size of adult honey bee workers (Apis mellifera) is considerably influenced by environmental factors during the larval development. Although the rearing conditions in a honey bee colony are maintained highly constant, the external morphology of the offspring is variable and bilateral characters occur to be developed slightly asymmetrical. In this study the size as well as fluctuating asymmetry, an indicator for developmental stability, of various wing- and leg traits were determined and correlated to the age of workers. The length, width and surface area of fore- and hind wing, hamuli number and cubitalindex, femur- and tibia length of the right and left body side and the dry weight of 1044 worker samples of different age, raised in two natural and unmanipulated colonies, were evaluated. By using this data, fluctuating asymmetry and further combined characters were calculated. I found femur length, tibia length, hind wing width and area to show true fluctuating asymmetry. The asymmetry levels are on average lower in older individuals, and body proportions of in-hive workers (1?19 days aged) and foragers (20?35 days aged) appear to be differently, but for each age class well adapted to corresponding tasks. Consequently, I propose that fluctuating asymmetry, body size and -proportion reflect the physical fitness of individual workers and that an optimal body shape has advantages upon the performance and survivorship. The efficiency and life expectancy of workers are important factors for honey bee colonies, therefore the examination of morphological characters might be an appropriate method for analyzing the vitality of honey bee colonies. The detailed investigation and description of results might be useful for prospective studies conducted under non-natural settings.