Titelaufnahme

Titel
Wirtschaftshistorische Betrachtung von Unternehmensakquisitionen anhand des Fallbeispiels Garmin International / Josef Matthias Windbacher
Verfasser/ VerfasserinWindbacher, Josef
Begutachter / BegutachterinSchöpfer Gerald
Erschienen2012
UmfangVI, 91 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Unternehmenskauf / Mergers and Acquisitions / Geschichte / Unternehmenskauf / Mergers and Acquisitions / Geschichte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-37429 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wirtschaftshistorische Betrachtung von Unternehmensakquisitionen anhand des Fallbeispiels Garmin International [5.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das internationale Zusammenwachsen der Weltwirtschaft wird vielfach dem Begriff der Globalisierung zugeordnet. Dieses Phänomen verzeichnet nicht nur die Verflechtung der Märkte, sondern auch über die Grenzen hinausreichende Direktinvestitionen, wodurch sich multinationale Unternehmen herausbildeten und noch werden.Betrachtet man das letzte Jahrhundert, so gab es ein wiederkehrendes Aufkommen von erhöhten M&A-Transaktionen. Alle samt wurden beeinflusst von diversen Umweltbedingungen und den jeweiligen Strategien im Unternehmen. Doch seit Mitte der neunziger Jahre, vorangetrieben durch die Globalisierung und der Liberalisierung der Märkte, nahmen die Anzahl der Transaktionen enorm zu. Durch diese Einflüsse stieg der Wettbewerb und für Unternehmen taten sich neue Chancen, aber auch Risiken auf. Durch Fusion und Akquisition wurde versucht, die Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs zu meistern. Die M&A-Strategie bietet somit ein beachtliches Potential, um ein Unternehmen zielgerecht zu optimieren und positionieren.Diese Arbeit soll die Unternehmensakquisitionen und deren Beweggründe im Laufe der Zeit analysieren und damit auch die wirtschaftshistorischen Veränderungen am Markt. Betrachtet wird ebenso die nachfolgende Integrationsstrategie, welche als entscheidendes Element einer erfolgreichen Akquisition gehandelt wird. Hierfür soll das börsennotierte Unternehmen Garmin International dienen, welches im Jahr 2008 den österreichischen Generalimporteur kaufte. Desweiteren liefert Garmin International wertvolle Einblicke zu diversen strategischen Unternehmenskäufen. Die wirtschaftshistorische Betrachtung dieser Arbeit, betreffend das Thema Mergers & Acquisitions, erstreckt sich nicht nur auf wissenschaftliche Erkenntnisse der einschlägigen Fachliteratur, sondern soll dem Leser ein praxisorientiertes Beispiel aus Österreich näher bringen, um am Verständnis und der Bedeutung der Materie teilhaben zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The international connection of the world's economy is often associated with the concept of globalization. This phenomenon is recorded not only the integration of markets, but also beyond its borders reaching direct investment, which took shape of multinational companies and become one.Considering the last century, it is a recurring revenue from increased M&A transactions. All along were influenced by various environmental conditions and the respective strategies in the company. But promoted since the mid-nineties, due to globalization and liberalization of markets, the number of transactions increased enormously. Due to these factors and increased competition for business is doing on new opportunities but also risks. By merger and acquisition attempt was made to meet the challenges of international competition. The M&A strategy thus offers considerable potential to optimize the company's growth and position requirements. This work aims to analyze the company's acquisitions and their motivations over time and thus the economic-historical changes in the market. In addition we look to the subsequent integration strategy, which is traded as a crucial element of a successful acquisition. For this is to serve the listed company Garmin International, which in 2008 bought the Austrian general importer. Furthermore, Garmin International provides valuable insights on various strategic acquisitions.The economic historical perspective of this work, concerning the issue of Mergers & Acquisitions, extends not only to scientific knowledge of the relevant literature, but should give the reader a practical example from Austria for understanding and sharing the importance of the material.