Titelaufnahme

Titel
Neue Derivate an der Eurex: Darstellung, Analyse und Anwendung : Schwerpunkt: Kredit-, Inflations-, Volatilitaetsindex- und CO2-Derivate / Besforta Mulleti
Verfasser/ VerfasserinMulleti, Besforta
Begutachter / BegutachterinFischer Edwin
Erschienen2012
UmfangIX, 50 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)EUREX / Derivat <Wertpapier> / EUREX / Derivat <Wertpapier> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-37234 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Neue Derivate an der Eurex: Darstellung, Analyse und Anwendung [0.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einer Auswahl von derivativen Finanzinstrumenten, die an der EUREX gehandelt werden. Nach einer Darstellung der jeweiligen Produkte, wird genauer auf die Kontraktspezifikationen von jedem Produkt eingegangen, um den engagierten Anlegern an der EUREX einen Einblick in die Funktionsweise dieser ausgewählten Produkte zu ermöglichen. Dadurch wird auch versucht, die Vorteile vom Derivaten-Handel zur Geltung zu bringen. Allerdings sollte man im Klaren sein, dass Hebeleffekte ohne Absicherung in beide Richtungen möglich sind und bis hin zu Totalverlusten führen können.Die hier behandelten Produkte basieren auf verschiedenen Basiswerten und können in erster Linie optimal für Portfoliodiversifikation, Renditeverbesserung, Generierung von zusätzlichen Alpha aber auch für die Erfüllung von Verpflichtungen, die sich aus internationalen Abkommen ergeben, eingesetzt werden.Ein wichtiger Punkt ist die Bewertung dieser Produkte. Es sind in den letzten Jahren viele Bewertungsmodelle entstanden, um genau zu zeigen, wie die Bepreisung dieser Produkte stattfindet. In dieser Arbeit werden für die Bewertung von CDS die Firmenwertmodelle, die auf den Ansätzen von Merton (1974) und Black und Scholles (1973) basieren, verwendet, während die Bewertung von Volatilitätsindexderivaten auf dem Ansatz von Grünbichler/ Longstaff basiert.Ein Verständnis von Kontraktspezifikationen sowie der besonderen Eigenschaften dieser Produkte ist eine notwendige Voraussetzung, um erfolgreich im Derivaten-Handel tätig zu werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with a variety of derivative financial instruments that are traded on the Eurex. In order to provide the traders with efficient information regarding the way this products function, an exact description is offered as well as an illustration of the contracts` specification for each mentioned product. Furthermore, some of the main benefits that derive from trading with such instruments were highlighted. However, one must be aware of the fact that the leverage effect these products enable can also go in the opposite direction and lead to total losses.The products discussed in this thesis are based on different underlyings which makes them highly attractive for portfolio diversification, yield improvement, generation of additional alpha as well as for the fulfillment of engagements arising from international treaties such as the Kyoto Protocol.An important consideration is the evaluation of these products. In the recent years a considerable number of models have been developed to show how the pricing of these products takes place. In this thesis the evaluation of CDS is based on the Firm`s Value Models. These models are derived from the approaches of Merton (1974) and Black and Scholles (1973). The evaluation of volatility derivatives is based on the approach of Grünbichler/ Longstaff.An understanding of the contracts` specifications as well as the special features each of these products possesses is a necessary requisite for being able to successfully trade with derivatives.